Vaith Settlement in Dorne | World Anvil

Vaith

Vaith ist die surenale Siedlung im Surenat Vaith im Düneland. Es wird von Sureno Daeron Vaith verwaltet.
Weltkarte
Die Karte zeigt das gesamte Fürstentum.

Klimatisch-biomische Stärke

Vaith liegt auf 116 m Seehöhe. Die Siedlung hat keinen Meerzugang. Die Siedlung hat Flusszugang zur Geißel. Die mittlere Jahrestemperatur ist 22° C, der Jahresniederschlag beträgt 890 mm. Vaith liegt im Biom Savanne, weshalb die Kennpflanze Feuerdorn hier wächst. Hier wachsen Pflanzen in kreisrunden Nestern. Wegen der Zuordnung zum Dünenland können die Pflanzen im Notfall drei Monate statt der Aufnahme von Wasser Sand verflüssigen und davon leben. Hier schlafen die Tiere in kreisrunden Nestern. Wegen der Zuordnung zum Dünenland können die Tiere im Notfall drei Monate unter dem Sand in Sommerschlaf verfallen.

Wirtschaftliche Stärke

Landwirtschaft und Bergbau

In Vaith gibt es 40 Bauernhöfe, ein Bergwerk, fünf Fischereien, drei Gärtnereien und zwei Holzfällereien.

Domizilhandwerk

In Vaith gibt es eine Alchemisterei, eine Färberei, eine Glaserei, eine Malerei, sechs Töpfereien und sechs Zieglereien.

Versorgungshandwerk

In Vaith gibt es sechs Bäckereien, fünf Destillierereien, zwei Kräutereien, eine Schneiderei, eine Schusterei, drei Tischlereien und sechs Webereien.

Militär

In Vaith gibt es eine Lederei, eine Pferdezüchterei, eine Reiterei, zwei Schmiedereien, eine Speererei und eine Steinmetzerei.

Religion

In Vaith gibt es zwei Bäder, einen Flusstempel, zwei Mumifikatorien und vier Septen sowie einen Tempel des Krabbengottes.

Verwaltung

In Vaith gibt es ein Amt, zwei Arbeitereien, zwei Bordelle, ein Kompostorium, zwei Märkte, drei Mattenflechtereien und zwei Wirtshäuser.

Kultur

In Vaith gibt es ein Florilegium, ein Konzertomuseion und eine Parfumerie.

Exklusivproduktion

Nur in Vaith gibt es die Ingwerplantage. Darüber hinaus noch die Schilfplantage und Spargelplantage.
Ingwer.jpg
Schilf.jpg
Spargel.jpg

Gesellschaftsaufbau

In Vaith wohnen 3455 Menschen, davon 314 Kinder beziehungsweise Alte, die entweder in Ausbildung sind oder als Gerontogeneten betreut werden.
137 Gebäude bilden die Siedlung. Sie bedecken 165400 Quadratmeter Fläche. Zusammen mit 41350 Quadratmetern Straßenfläche und insgesamt 77000 Quadratmetern öffentlicher Plätze, aufgeteilt auf Amtsplatz, Rüstungssurenalseptenplatz, Vaithplatz und Schilfplatz, ergibt das eine Gesamtfläche von 283750 Quadratmetern.

Stadtwappen

Das Stadtwappen zeigt auf drei Steinstufen Ingwer in gedüntem Rand, auf einer Fahne in Orange neben Schwarz, mit dem Wappen der Verwalterfamilie in der untersten Stufe, rechts neben dem Wappen eine senkrechte blaue Welle.

Tourismus und Verteidigung

Tourismus

Viele wollen hierher zum Trinken oder zur Kur gegen Wassersucht hinfahren.

Verteidigung

Die Straßen sind in vier geschlossenen und vier offenen Bögen ausgeführt, drei Gräben mit Zugbrücken, drei Palisaden aus lokalem Holz, drei Zwinger mit lokalen Tieren, eine Stadtmauer aus Sandgestein mit sieben Türmen und drei Hecken von lokalen Pflanzen sind als Verteidigung gebaut.

Kommentare

Please Login in order to comment!