Domänen Physical / Metaphysical Law in Terria (German) | World Anvil

Domänen

Als Terria durch die Ame geschaffen und später durch Virtas angegriffen wurde, entstanden bestimmte Konzepte, Bereiche sozusagen die einzelne Aspekte der Schöpfung regulierten. Diese Aspekte werden Domänen genannt. Als die beiden Götter durch ihren Kampf gezwungen wurden Terria zu verlassen, hinterließen sie die Deitischen. Die mächtigsten unter diesen Deitischen erhielten Kontrolle über die größten und umfassendsten der Domänen, teilweise sogar über mehrere während die schwächeren nur niederrangige Domänen erhielten. Ihnen wurde die Aufgabe zu Teil die Wahrung dieser Domänen und ihren Schutz zu überwachen, wobei sie gleichzeitig auch Kontrolle und Meisterschaft dieser Domänen erhielten.

Jede dieser Domänen scheint stark mit der göttlichen Energie verwachsen zu sein. Deitischen ist es möglich Kontrolle über ihre jeweilige Domäne auch an ihre untergeordneten deitischen Diener weiterzugeben, wodurch diese dank heiliger Energie ebenfalls auf die Domäne zugreifen können. Durch Zugriff auf eine Domäne erhalten Individuen die Möglichkeit übernatürliche Kräfte zu wirken, die mit dieser Domäne assoziiert werden.

Jede Domäne wird zwar von einer Reihe Höheren Wesen kontrolliert, an ihrer Spitze steht jedoch stets ein Regent, sozusagen das höchste Wesen dieser Domäne. Unter den höheren Wesen gibt es sogar Kämpfe darum als Regent über ihre jeweilige Domäne zu regieren. Nicht selten werden hierbei auch Sterbliche eingesetzt, die gegen die Diener anderer Deitischer in den Kampf ziehen müssen.

Domäne der Schöpfung des Lichts

Eine Domäne, die ausschließlich mit der Ame assoziiert wird. Ihre Gefolgsleute werden nicht als deitische sondern als göttliche Diener bezeichnet und werden ausschließlich aus den Rängen der Kirche des Lichts ausgewählt. Die Angehörigen verwenden besondere heilige Kräfte, die als Pfade des Lichts bekannt sind. Meister aller 12 Pfade des Lichts erhalten den Titel "Erzheilige" und gelten als höchste Krieger der Kirche.

Domäne des Abgrunds

Eine Domäne, die als Gegenstück der Domäne der Schöpfung des Lichts gilt. Es ist nicht bekannt ob unter den Bewohnern von Uras Anwender dieser Domäne existieren, allerdings wird sie mit Virtas assoziiert. Die einzigen bekannten Anwender dieser Domäne sind die Kreaturen, die im Abgrund unter Harmos hausen und sich unheilige Energie zunutze machen.

Hohe Domänen

Als hohe Domänen werden die zwölf mächtigsten Domänen bezeichnet. Ihre Regenten gelten als die Stärksten der Deitischen und versammeln zahlreiche Anhänger unter sich. Zu den hohen Domänen zählt die Domäne des Wissens.

Niedere Domänen

Die niederen Domänen umfassen eine Reihe von schwächeren und weniger bekannten Ausprägungen der Realität. Die Regenten dieser Domänen sind zumeist nicht stärker als die meisten deitischen Diener, die den hohen Domänen angehören.

Domäne der Unterdrückung

Die Domäne der Unterdrückung ist eine durch Lortan künstlich geschaffene Domäne. Durch Zusammenarbeit mit Nydia Luwen und unter Verwendung arkaner Kräfte, sowie der Schriften von Letouran schufen sie diesen neuen Aspekt der Realität. Ziel der Domäne der Unterdrückung ist die vollständige Kontrolle über andere höhere Wesen. Auf diese Weise gelang es Lortan andere der Deitischen an Ketten zu legen und ihre Kräfte für sich selbst einzusetzen. Nachdem die Überlebenden seinen vollständigen Aufstieg verhindert hatten, ging die Domäne allerdings nicht verloren.

Mittlerweile werden die Kräfte der Domäne durch die Gesellschaft der Kette eingesetzt. Hierdurch sind sie in der Lage einzelne Kräfte anderer Deitischer anzuwenden.
Art
Metaphysical, Divine

Kommentare

Please Login in order to comment!