Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Geister

Geister sind emotinal aufgeladene Lebewesen, deren Körper aus instabiler Materie bestehen. Sie bewegen sich meistens schwebend fort und suchen besonders Orte mit ähnlich aufgeladenen Auren heim.  

Entstehung

Geister entstehen aus körperlose Seelen, die bereits einige Zeit ohne Körper umherirren. Eine Seele hat sich über diese Zeit mit entsprechenden, oft negativen, Emotionen angereichert. Wenn diese Mischung zu stark wird, beginnt die Seele Materie anzuziehen, bis ein geisterhafter Körper daraus entsteht.

Körperliche Eigenschaften

Die Instabilität dieser geisterhaften Körper manifestiert sich auf viele unterschliedliche Arten. Sie können z.B. durchsichtig, unsichtbar oder unantastbar sein. Viele Geister können auch zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Antastbarkeit und Unantastbarkeit hin- und herwechseln.
Die Seelen von Geistern ergreifen, technisch gesprochen, von der Luft oder anderen Materalien Besitz. Deshalb können Geister sogar als besondere Art von Besessenen gesehen werden.
 

Geistige Eigenschaften

Die Seele eines Geistes ist sehr stark mit einer bestimmten Emotion gesättigt. Diese emotionale Sättigung bestimmt, wie der Geist sich verhält, welche Orte oder Personen er heimsucht und wie man den Geist wieder loswerden kann. Auch seine mystischen Fähigkeiten werden davon bestimmt.
Mit welcher Emotion ein Geist aufgeladen ist, ob und welche Ziele er verflogt, hängt von den Umständen ab, in dem sein ursprünglicher Körper den Tod fand.
 

Lebensdauer

Hat sich erst einmal ein Geist gebildet, fängt dessen Seele ebenfalls an Emotionen in die Umgebung abzugeben. Befindet sich ein Geist in einer entsprechenden Aura, kann er dort so lange existieren, wie die Aura selbst, was potenziell ewig sein kann. Die Aura und der Geist halten sich so gegenseitig am Leben.
Ohne eine passende Aura als Lebensraum, wie z.B. Friedhöfe oder Schlachtfelder, löst sich der Geist ganz langsam auf, bis er wieder zu einer körperlose Seele wird, die sich dann ebenfalls langsam auflöst.
 

Austreibung

Um einen Geist los zu werden, reicht die Zerstörung seines Körpers, z.B. durch körperliche Angriffe, im Allgemeinen nicht aus. Bei vielen Geistern ist das sogar nicht möglich. Eine korrekte Austreibung eines Geistes hängt natürlich von der Art des Geistes ab. Die bekanntesten und effizientesten Methoden sind allerdings die sogenannten Seelen-Rituale der Regidea, die sie und ihre Invis regelmäßig praktizieren.
Auf einen Blick:
Geister sind körperlose Seelen, die sich mit so vielen Emotionen angereichert haben, dass sie instabile, teilweise durchsichtige oder unantastbare Körper gebildet haben.

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Kommentare

Please Login in order to comment!