Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Die Emotionen

Die Bausteine der Seele

Die Emotionen sind eine Form der Magie und zwar die geistige Form derivärer Ordnung. Sie sind die Bausteine für alles geistige und existieren als unsichtbare Ströme, die sich oft durchkreuzen und verknoten. So entstehen aus den Emotionen verschiedene Persönlichkeiten.  

Emotionen

06_Der_Emotionskreis.png

Klassen

Als die Emotionen entstanden waren (siehe: Emotionen und Elemente), sind diese wild durcheinander gewesen. Sie haben sich gegenseitig berührt und diese Berührungen brachten neue Arten von Emotionen hervor. Am Ende entstand eine unzählbare Anzahl an Emotionen, die in 3 Klassen eingeteilt werden:
  • Klasse 1 - die 6 ursprünglichen Emotionen, Neugier, Angst, Zorn, Ekel, Trauer und Freude (1-Emotionen)
  • Klasse 2 - sind aus Berührungen zwischen 1-Emotionen entstanden (2-Emotionen)
  • Klasse 3 - alle restlichen, die durch alle möglichen Berührungen entstanden sind (3-Emotionen)
Umso höher die Klasse, umso mehr Kraft hat eine Emotion. Vermischen sich Emotionen werden ihre Kräfte allerdings zusammen addiert.  

In natürlicher Magie

Emotionen sind von Natur aus chaotisch und instabil. Emotionale Knoten, die sich gebildet haben, lösen sich daher sehr leicht wieder. Werden sie allerdings von einem phyischen Körper stabilisiert, entwickeln sich daraus Seelen, die ihrem Körper Persönlichkeit, eine Aura und weiter Fähigkeiten verleihen.  

In der Mystik

In der Mystik ist es jedem Lebewesen generell möglich, die Emotionen zu kontrollieren, oft unter bestimmten Einschränkungen. Welche Einschränkungen das sein können, hängt vom mystischen Potenzial des Lebewesens ab.
Auf einen Blick:
Die Emotionen sind unsichtbare, geistige Strömungen, die sich zu Persönlichkeiten verknoten. Werden diese Knoten von einem Körper stabilisiert, entstehen daraus Seelen.

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Articles under Die Emotionen



Cover image: by Abe Raham

Comments

Please Login in order to comment!