Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Besessene

Die Besessenen sind Gegenstände oder Lebewesen, von deren Körpern körperlose Seelen Besitz ergriffen haben. Sie besitzen besondere Fähigkeiten und sind meistens sehr gefährlich.  

Entstehung

Eine Seele ohne Körper fängt an sich zu zersetzen. Manche dieser Seelen bemerken das und begeben sich auf die Suche nach neuen Körpern, um ihren Verfall zu verhindern. Dabei versuchen sie in Gegenstände oder sogar andere Lebewesen einzudringen.
Die emotionale Zusammensetzung, sowie die Vorlieben der entsprechenden Seele, spielen dabei eine tragende Rolle. Sie bestimmen, auf welchen neuen Körper sie sich stürzen und wie leicht ihnen das Besitzergreifen fällt. Die meisten Seelen sind allerdings zu schwach, um von sich aus einen anderen Körper zu besetzen. Was Besessene eher zu einer Seltenheit macht.
 

Besessene Gegenstände

Gegenstände, die von einer körperlosen Seele besetzt wurden, bilden eine eigene Art von "Halb"-Lebewesen. Also sie entwickeln eigene Bedürfnisse, Willenskräfte oder haben Erinnerungen. Beim Tod einer Seele gehen viele ihrer Eigenschaften verloren, sodass diese nur noch in Fragmenten übertragen werden, wenn diese einen Gegenstand besetzt. Das bedeutet, dass der ursprüngliche Charakter der besetzenden Seele meistens nur ansatzweise erhalten bleibt.
Besetzte Gegenstände wirken auf verschiedene Weise auf ihre Umgebung ein, was positiv oder negativ sein kann. Sie besitzen auch eine Aura, die identifiziert werden kann. Die Aura von solchen Gegenständen unterscheidet sich dabei deutlich von denen, die durch eine Mystifizierung entstanden sind.
  • Die Auren von mystifizierten Gegenständen bestehen dabei aus Emotionen, die geordnet und mit gleicher Intensität an die Umgebung abgegeben werden. Falls ein solcher Gegenstand überhaupt eine Aura besitzt.
  • Besessene Gegenstände besitzen immer eine Aura, die von einer Emotion besonders geprägt und zusätzlich mit einer chaotischen Mischung anderer Emotionen durchzogen ist.
Beispiele für besessene Gegenstände
  • Ein Kelch, der alles, was man in ihn füllt zu Gift verwandelt.
  • Eine Brille, die den Träger zunehmend erblinden lässt.
  • Ein Edelstein, der Erinnerungen speichert.
  • Ein Schwert, das sprechen kann.
 

Besessene Lebewesen

besessene Dragnarierin

Besessene Dragnarierin (Skizze) by Abe Raham

Lebewesen, die Opfer einer Besetzung werden, besitzen zwei Seelen. Dabei versucht sich die Seele des Opfers gegen den Eindringling zu wehren. In den meisten Fällen wird eine Besetzung so abgewehrt und der innerliche Kampf tritt nur als einmaliger, untypischer, emotionaler Ausbruch ans Tageslicht, wie z.B. spontane Wutausbrüche, Schimfptiraden oder Weinen ohne ersichtlichen Grund.
Ist die eindringende Seele jedoch besonders stark, kann es sein, dass dieser Kampf länger dauert. Das Opfer verfällt nach und nach dem Wahnsinn und auch sein Körper kann dann davon in Mitleidenschaft gezogen werden. Dieser Kampf unterscheidet Besessene außerdem vom ähnlichen Fall des Burst, bei dem zwei Seelen friedlich in einem Körper existieren.
 

Austreibung

Das Opfer einer Besetzung ist glücklicherweise nicht auf sich alleine gestellt. Bei leichten Besetzungen helfen die Seelen-Rituale der Regidea, die die Angriffe der eindringenden Seele beenden. In besonderen Umständen, bzw. bei einer besonders schweren Besetzung, müssen darüber hinaus weitere Maßnahmen getroffen werden. Welche das sind hängt dabei stark vom Einzelfall ab.
Auf einen Blick:
Eine körperlose Seele, die bemerkt, wie sie sich zersetzt, versucht einen neuen Körper für sich zu finden. Dabei dringt sie in Gegenstände oder Lebewesen ein, die dadurch korrumpiert werden.

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Kommentare

Please Login in order to comment!