Eisfang

Klinge aus Eis und Schnee

Written by Nightone

Und Rudger nahm das mächtige Schwert vom Rücken,
Die Klinge umspielt vom funkelnden Eiskristallen und einem kalten Winterhauch,
Als die Spitze das Wasser des Meeres vor ihm berührte da gefror dieses Augenblicklich,
Und Rudger und Beorn und der treue Kalfinger liefen über eine Brücke aus Eis welche sich vor Ihnen bildete.   Als Saldra die Seeschlange dieses Mal erschien konnte sie der Klinge im Kampf nicht wiederstehen,
und mit nur einem Schlag ward sie tiefgefroren und ein zweiter hieb ließ sie Zerspringen.
Als die Schiffe der Südländer auftauchten da schwang Rudger das Schwert dreimal in ihre Richtung,
und ein mächtiger Hagelsturm schlug auf die Feinde nieder, zerschmetterte ihre Segel und ließ sie davon treiben wie Treibgut.
— Auszug aus der Eisfang Saga, dem End-Epos nach dem Skalden Kalfinger Gründler
  Das Schwert Eisfang wurde erstmalig im Jahre 5951 n.d.K. an der Seite des Eiskönigs Rudger Steerkor gesichtet nachdem er von seiner Expeditionsreise nach Nortika zurückkehrte.   Es handelt sich um einen Bidenhänder von fast 2m Länge des Klinge aus bläulichem fast durchsichtigen Eis zu bestehen scheint und dessen eisernes mit schwarzem Vitriol versetztes Heft immer mit Raureif belegt ist.   Wenn der Eiskönig es zieht scheint es das kleine Schneewirbel um die Klinge tanzen.   Jeder der dem Schwert nahe genug kam um es zu berühren berichtet das die Kälte des Nordkontinents von ihr ausgeht.  

Fertigkeiten

Die Klinge ist in natürliches Thaum gebadet und vermag es einen Gegner mit einem Hieb gefrieren zu lassen. Ein zweiter hieb zerbricht das Opfer.   Auch kann der Besitzer mit dem Schwert, die Nordwinde dahin gehend kontrollieren das er Sturm und Hagelböen entstehen lassen kann.   Flüssigkeiten gefrieren sofort fest wenn die Klinge sie berührt und Hautpartien erhalten Frostbrand und Frostbeulen bei flüchtigen Berührungen.   Der Träger hingegen wird immun gegen die Auswirkungen von Kälte, Wind und Wetter.
Dies fällt unteranderem daran auf das der Eiskönig keine Waffenscheide benutzt, sondern das Schwert einfach auf seinem Rücken Festfrieren lässt.
  Der Legende nach soll Rudger das Schwert vom Eisriesen Grofâllå-Orum erhalten haben, nachdem er diesem seinen Wert als Herrscher bewiesen hatte.
Jedoch war die Gabe zuvor Teil des Hortes des Eisdrachen Rijsjyarath, welcher Rudger auf dem Heimweg erschien und amüsiert war über den Sterblichen der sein Eigentum schwang.
Nach einem längeren Zwiegespräch entscheidet sich der Drache dem Teerskier die Waffe zu lassen. Doch wie alle Geschenke eines Drachen, so ist auch dieses mit einem Fluch verbunden.  

Drachenfluch

Die Macht des Eises sei dir gegeben, doch horche ob des Preises wahr,
weder den Hunger noch den Durst der Menschen wirst du spüren, und auch die Wärme wird dir ein Fremder sein.
Doch wirst du dich danach sehnen, ja dich danach verzehren und sie dir nehmen von jenen die sie aufbringen.   Ihr Blut wird deine Nahrung sein, solange es noch warm pulsiert.
Ab nun bist du des Todes Kälte, in dessen Händen das Leben, ja selbst die Zeit gefriert.
Du wirst bringen was dir selbst verwehrt, hundert- und tausendfach.
Eisdrachen Rijsjyarath laut der Eisfang Saga

Mechanics & Inner Workings

Die Klinge besteht aus magisch geformten Tiefeneis
Das Heft hingegen besteht aus Eisen in welchem 5 schwarze Vitriole eingelegt sind.

Significance

Kulturrel anerkanntes Zeichen, dass Eiskönig Rudger Steerkor der prophezeite Herrscher des Nordens ist.

Item type
Weapon, Melee
Zugehörige Ethnien
Besitzende Organisation
Teerskien
Rarity
Einzelstück
Dimensions
2,3 m Gesamtlänge
2,0 m lange Klinge
10 cm breite Klinge
30 cm langes Heft
40 cm breite Parrierstange
Zugehörige Mythen
Haupbestandteile Tiefeneis
Eisen
5 Vitriole
Natürliches Thaum
  Magische Waffe Erfüllt mit der Kraft des Eises und des Windes   Verfluchte Waffe Belegt mit einem Drachenfluch   Bekannte Besitzer Eisdrachen Rijsjyarath
Eisriese Grofâllå-Orum
Eiskönig Rudger Steerkor


Comments

Please Login in order to comment!