Beorn Haggarson Schildschlag

Schild des Königs

Written by Nightone

Kriegsführer der Eisschilder Beorn Haggarson Schildschlag (geb. Schiffer)

Hast du ihn gesehen? Hast du?
Diese kalten toten Augen! Dieser Mund der nie zu lächeln scheint!
Ich hab‘ gehört er hätte seinen letzten Leibsklaven geschächtet und das Blut getrunken!   Ich sage dir mit dem Kerl stimmt was nicht... aber damit passt er natürlich hervorragend in die Gesellschaft dieses Eiskönigs...
— Piedro Warren, Sklave im Langhaus des Jarls von Zurrittbann

Allgemeines

Beorn ist der einzige Sohn von Haggar Jerolsson Schiffer und seiner Frau Rudmilla Martagsdottir Schiffer und wurde in einer Hütte am Rande Teersvlajyks zur Welt gebracht.   Seine Eltern waren Seefahrer und Krieger, so wundert es nicht das Beorn das Kriegertum schon mit der Muttermilch aussog.
Als er Fünf Winter gesehen hatte kam seine Mutter bei einer Plünderfahrt ums Leben und ließ den jungen in der alleinigen Obhut des Vaters.   Um keine Last zu sein, musste der Junge sehr früh den Umgang mit Waffen und Schiffen erlernen. Da die Teerskier ihre Kinder ohne Standesunterschiede ausbilden, machte er bei den allgemeinen Übungen im Alter von vierzehn Jahren, Bekanntschaft mit dem künftigen Eiskönig Rudger Steerkor.
  Zwischen den Beiden sollte sich eine tiefe Freundschaft entwickeln.   Es war Rudger der Beorn den Nachnamen "Schildschlag" verlieh, da dieser sich bei jeder Übung und jedem Scharmützel zwischen den Freund und dessen Gegner stellte.   Laut der Eisfang Saga war Beorn der einzige Krieger, der mit dem Eiskönig aufbrach um die Klinge Eisfang zu finden, der auch lebend zurückkehrte.   Seit dem dient er als Anführer der Eisschilder, der Leibgarde des Königs.   Einst galt er als aufbrausender und lebensfroher Krieger, doch die Suche an Rudgers Seite veränderte den Nordmann.   War er erst 24 Jahre als er mit Rudger aufbrach, kam er doch nur ein Jahr später um Jahrzehnte gealtert und ausgelaugt zurück. Jedoch scheint er seit seitdem wiederum nicht um einen weiteren Tag gealtert zu sein.   Seine Augen wirken seitdem grau und leblos, wie die eines Toten, nur selten erhebt sich seine Stimme einem Lachen und seinen Befehlen und Drohungen schwingt etwas Endgültiges mit, dem sich kaum einer entziehen kann.
 
Du wirst deine Aufgabe erfüllen und den König schützen!   Selbst wenn das bedeutet das ich dich auf einen Schild spannen und vor ihn stellen muss!
— Beorn Haggarson Schildschlag,, Kriegsführer der Eisschilder

Erbarmungsloser Kämpfer

Beorn gilt als einer der besten und stärksten Krieger Teerskiens. Zugleich gilt er aber auch als der vermutlich grausamste und gefühlloseste Mann auf der ganzen Eisinsel.   Er ist in allen Waffengattungen der Nordmänner ausgebildet und beherrscht die Navigation zu See und an Land. Es ist nicht bekannt das er über irgendwelche thaumische Ausbildung verfügt.   Berüchtigt dafür weder sich selbst noch seine Männer und schon gar nicht die Feinde des Königs zu schonen, scheinen ihm die Worte "Gnade" und "Erbarmen" gänzlich fremd zu sein, wie manch ein Spion und Attentäter bereits zu seinem Leidwesen erfahren musste.   In den Hallen der Jarle von Teerskien hat ihm sein starrer, kalter Blick den Spitznamen "Totauge" eingebracht. Unter den Kindern und jungen Kriegern gehen Geschichten um, er könne die Seele von jedem der zu lange Blickkontakt mit ihm hält rauben.   Auf dem Schlachtfeld handelt er, ohne zu zögern und ohne Rücksicht auf sein eigenes Wohl, um den König oder des Königs Auftrag zu schützen.
Durch seine kalte und ruhige Art, bildet er dabei einen starken Kontrast zu seinen Landsleuten die nicht selten am Berserkerblut leiden.   Bis heute hat er den König noch nie enttäuscht.
 
Ich weiß, wie ich einem Mann auf zwanzig Arten zerbrechen kann ohne ihn zu töten.

Also was denkst du?

Wie viele Arten kenne ich wohl ihn tatsächlich zu töten?
— Beorn Haggarson Schildschlag, Kriegsführer der Eisschilder
 

Ausstattung

  • Rüstung der Eisschilder mit dunkelblauer Schulterkappe rechts.
  • Große doppelseitige Kriegsaxt "Brynhyld"
  • Langschild
  • Kurzschwert

Eckdaten
Voller Name
Beorn Haggarson Schildschlag
Alias
Der Graue Warg, Totauge
Spezies
Mensch
Geboren
10.10.5932 n.d.K.
Staatsangehörigkeit
Teerskien
Ethnie
Nordmannen
Status
Am Leben
Geschlecht
Männlich
Größe
2,08m
Gewicht
99 kg
Augen
Grau, wie Blind
Hautfarbe
Hell
Haare
Weißblond
Segensschwur
Tis-Pontiêne
Sprachfertigkeiten
Firnnordijk, Mittara, Nordijyk, Nordara, Groll-tâk-hash
 

Im Dienste des Eiskönigs

Aufgrund seiner früh geschmiedeten Freundschaft zu Rudger Steerkor gehört Beorn zu jenen Jungen Kriegern, die der künftige König um sich scharrte ehe er seine brutale Machtergreifung in Teerskien umsetzte.   Es gibt keinen Mann in Teerskien der loyaler zum König steht und an diesen als den prophezeiten Eiskönig der alten Sagen, glaubt.   Als der König seine Herrschaft gefestigt hatte, brach dieser nach Nortika auf, um dort ein Zeichen der Herrschaft zu erlangen. Unter den zehn Begleitern des Königs war Beorn der Einzige der mit Rudger zurückkehrt nachdem dieser das mystische Schwert Eisfang erringen konnte.   Als Belohnung hierfür wurde er der bisher jüngste Kriegsführer der Eisschilder, den fähigsten Kriegern Teerskiens und untersteht nur dem König selbst. Die Dunkelblaue Schulterkappe, welche seinen Rang hervorhebt, hat er seitdem nur zum Schlafen abgelegt.   Beorn wurde von Rudger sowohl in offenen Konfrontationen und Schlachten als auch für geheime und leise Morde eingesetzt.   Ob nun als Folterknecht oder Truppenausbilder, Beorn Haggerson erledigt jede Aufgabe, die ihm sein König auferlegt, ohne mit der Wimper zu zucken oder diese zu hinterfragen. Und immer mit größter Sorgfalt.   Bis heute hat er fünf Attentäter in der Halle des Königs gestellt und an Ort und Stelle hingerichtet. Drei dieser Vorfälle ereigneten sich, während der König mehrere Gesandte vom Festland empfing, so dass die Härte der Nordmänner als bald in Aravellien die Runde machte.
Einige böse Zungen behaupten das diese Attentate vom König selbst beauftragt gewesen wären um Angst in die Herzen der Gesandten zu sähen.   Seine größte Herausforderung fand Beorn allerdings nicht in der Schlacht mit dem Schwert in der Hand, sondern darin als sein König ihm befahl als Oberhaupt seiner Elitekrieger das Lesen und Schreiben zu erlernen.
  Im Volk geht die Kunde um, dass er seinen ersten Lehrer erschlagen habe, weil ihm dieser zu sehr auf die Nerven ging.   In Wahrheit handelte es sich bei diesem Lehrer in Wirklichkeit um einen Giftmörder, welcher verwundert feststellen musste das Beorn ziemlich resistent gegen seine Gemische war.
 
Er kennt keine Gnade! Kein Erbarmen! Er schlägt einfach nur zu.   Wenn er etwas will, dann bittet er nicht, er befiehlt!   Also wenn du weist was gut für dich ist Bursche, dann spurtest du dich wenn der Kriegsführer dir etwas aufträgt!
— Teerskischer Krieger über Beorn Haggarson Schildschlag


Cover image: Banner Teerskien by Nightone
Character Portrait image: Beorn Haggerson by Nightone

Kommentare

Please Login in order to comment!