Almklara Settlement in Dorne | World Anvil

Almklara

Almklara ist eine donnale Siedlung im Surenat Königsgrab im Bergland. Es wird von Donna Katayoun Semiramis verwaltet.
Weltkarte
Die Karte zeigt das gesamte Fürstentum.

Klimatisch-biomische Stärke

Almklara liegt auf 1587 m Seehöhe. Die Siedlung hat keinen Meerzugang. Die Siedlung hat keinen Flusszugang. Die mittlere Jahrestemperatur ist -24° C, der Jahresniederschlag beträgt 10874 mm. Almklara liegt im Biom Kalte Wüste, weshalb die Kennpflanze Hoher Rittersporn hier wächst. Hier haben die Pflanzen an die Kälte angepasste pelzige Blätter. Wegen der Zuordnung zum Bergland können die Pflanzen im Notfall drei Monate statt der Aufnahme von Wasser Fels verflüssigen und davon leben. Hier haben die Tiere an die Kälte angepasste pelzige Unterhautbindegewebe. Wegen der Zuordnung zum Bergland können die Tiere im Notfall drei Monate von Felsen leben.

Wirtschaftliche Stärke

Landwirtschaft und Bergbau

In Almklara gibt es fünf Bauernhöfe, ein Bergwerk, eine Gärtnerei und eine Holzfällerei.

Domizilhandwerk

In Almklara gibt es eine Töpferei und eine Zieglerei.

Versorgungshandwerk

In Almklara gibt es eine Bäckerei, eine Tischlerei und eine Weberei.

Militär

In Almklara gibt es eine Schmiederei.

Religion

In Almklara gibt es zwei Septen.

Verwaltung

In Almklara gibt es ein Amt, eine Arbeiterei, ein Kompostorium, einen Markt, eine Mattenflechterei und ein Wirtshaus.

Exklusivproduktion

Nur in Almklara gibt es die Bismutgrube.
by Kociomaczek

Gesellschaftsaufbau

In Almklara wohnen 679 Menschen, davon 61 Kinder beziehungsweise Alte, die entweder in Ausbildung sind oder als Gerontogeneten betreut werden.
25 Gebäude bilden die Siedlung. Sie bedecken 39000 Quadratmeter Fläche. Zusammen mit 9750 Quadratmetern Straßenfläche und insgesamt 7000 Quadratmetern öffentlicher Plätze, aufgeteilt auf Amtsplatz und Bismutseptenplatz, ergibt das eine Gesamtfläche von 55750 Quadratmetern.

Stadtwappen

Das Stadtwappen zeigt auf zwei Steinstufen Bismut in gezacktem Rand, auf einer Fahne in Weiß neben Weiß, mit dem Wappen der Verwalterfamilie in der untersten Stufe.

Tourismus und Verteidigung

Tourismus

Wenige wollen hierher zum Essen oder zur Fastenkur hinfahren.

Verteidigung

Die Straßen sind in vier geschlossenen und vier offenen Bögen ausgeführt, drei Gräben mit Zugbrücken, drei Palisaden aus lokalem Holz und drei Hecken von lokalen Pflanzen sind als Verteidigung gebaut.
Art
Village
Einwohner
679
Related Ethnicities
Einwohnerbezeichnung
Almklarinetten
Übergeordneter Ort
Ruling/Owning Rank
Besitzende Organisation
Related Materials

Kommentare

Please Login in order to comment!