Himmelssäule

Das Juwel der Elvarin

by Nightone
Der Hohe Turm,
die Krone der ersten Welt.
Hauptstadt der hohen Herren.
Heimat der Elvarin.   Der Beweis ihrer Macht über die Götter, und das Glanzstück ihres Hochmutes.   Sie war der Dreh- und Angelpunkt der gesamten Welt, und am Ende wurde es die Grabstätte von Millionen...
Das heißt, natürlich nur sofern man den Legenden und Märchen Glauben schenken möchte...
 
— Olfgret Schwerfuß, Halbling Historiker
  Die Himmelssäule war das Symbol der absoluten Herrschaft des Elvarin Imperium unter Imperator Retlaion Silberklinge dem Ewigen.  

Konstruktion und Architektur

Die Himmelssäule war das Beeindruckteste, das je von Göttern und Sterblichen zugleich auf Irda errichtet worden ist.
  Den Legenden zufolge wurde der Turm von Amboros errichtet nachdem ihm die Elvarin dazu überzeugt hatten, das dies zum Schutze der Völker des Lichtes von Nöten sei.   Es ist nicht eindeutig überliefert wie sie ihn dereinst dazu brachten, mal heißt es er habe die Aufgabe mit Freude übernommen, und an anderen Stellen deutet alles auf eine List der Elvarin hin und das der Herr der Flammen und des Gesteins sein Werk am Ende verfluchte und den Tag herbei sehnte da er den anmaßenden Turm umhauen könne.
Einig sind sich alle Quellen nur darüber, dass er das Fundament grub und die Mauern hochzog, und das danach die Steinmetze und Zimmerleute der Elvarin und ihrer Vasallen-Völker damit begannen den Turm zu Verzieren und das Innere auszuarbeiten. Neben den Elvarin werden vor allem immer wieder die Handwerker der Zwerge in den alten Texten genannt, wenn es um die Arbeiten an dem Stein geht.   Interessant ist auch das die genauesten Überlieferungen über die Himmelssäule nicht bei den Nachfahren des Untergegangen Reiches, den Elfen zu finden sind (Wo der Turm der Macht eher verklärt in alten Gedichten und Gesängen erscheint), sondern bei den Zwergen welche angeblich sogar noch einige der Ursprünglichen Materialanforderungslisten besitzen sollen, tief in den Archiven unter den Bergen versteckt.   Über den Turm heißt es an einer Stelle, aus dem Brief des Korz-Da-Umrû, einem zwergischen Historiker aus der Zeit des Kataklysmus:
Sein Fundament war tief in die Wurzeln Irdas getrieben und umspannte eine Fläche von über 500.000 km2. Seine Höhe war so enorm das seine Spitze weit über die Wolken hinausging, wodurch die obersten Kammern immer im Licht der Sterne badeten.   Im Innern hat die Magie der Herren, vieles ermöglicht was wir anders nicht hätten zu Tage bringen können...
Magische Plattformen die einen schneller als jeder tierbetriebene Aufzug, in die höchsten Ausläufer bringen konnte.
Wasser das sich erhitzte sobald es die Rohre verließ so dass es keiner Heizkessel bedurfte.
magische Winde die dafür sorgten das der Rauch jeder Feuerschalle, Fackel und Kochstelle sofort vom Turm weggetragen wurde damit die oberen Etagen nicht unter den Abgasen der Unteren Bevölkerungsschichten zu leiden hatten.
Und dann dieser raffinierte Trick mit den Aborten,...
— Korz-Da-Umrû
 

Der Fall der Himmelssäule

Die Himmelssäule überdauerte viele Jahrhundete unter der Herrschaft Retlaion Silberklinges, und wachte über die Reiche Irdas, wenn die Legenden stimmen stand sie dort wo heute die Hundert Inseln liegen.   Im Kataklysmus, wurde die Säule unter dem ansturm der Dunkelheit zerstört und fiel wodurch das Land gespalten wurde und Irda zerbrach. Die Meere fluteten die entandenen Canyons und rissen die Landmaßen weiter auseinander, bis Irda ihr heutiges Anglitz erhielt. Von der Säule selbst blieben nur die Trümmer die nachOsten hin gefallen waren und heute das Alver-ren Massiv bilden.

Natürliche Ressourcen

  • Thaumenergie alias Magie
Himmelssäule
Die Himmelssäule by Nightone with DREAM by wombo

Die Himmelssäule erhebt sich über die Berge und Wolken

RUINED SETTLEMENT
Im Kataklysmus

Alternative Namen
Elvar-bâr
Art
Megalopolis
Einwohner
2.5 Mio auf dem Höhepunkt
Besitzer/ Herrscher


Cover image: Elvarin Banner by Nightone

Kommentare

Please Login in order to comment!