Reiter Profession in Dorne | World Anvil

Reiter

Die Reitereinheiten umfassen jeweils 140 Reiter, die auch für die Pflege und Versorgung ihrer Pferde zuständig sind. Reitereinheiten werden von einer Hipparcha geführt.

Career

Qualifikationen

Die Ausbildung der Reiter läuft sieben Jahre als Reiterkadett und danach sieben Jahre als Reiterfähnrich, wobei jeweils eine öffentliche Prüfung in der Reiterei zu absolvieren ist, um in die nächste Stufe aufzusteigen. Wird die Prüfung nach der siebenten Wiederholung immer noch nicht bestanden, wird der dann ehemalige Fähnrich oder Kadett der Arbeiterei zugeteilt.

Bezahlung & Vergütung

Reiterkadetten erhalten einen fünffachen Tagessatz und Unterkunft.
Reiterfähnriche erhalten einen sechsfachen Tagessatz und Unterkunft.
Reiter erhalten einen siebenfachen Tagessatz und Unterkunft.
Ehepartner von Reiterfähnrichen und Reitern, die keinen Beruf ausüben, erhalten einen Tagessatz und Unterkunft in der Reiterei.
Hipparchas erhalten über die Reiterzuweisung hinaus zwei Arbeiter, einen Diener und einen Koch für ihre Räume. Hipparchas dürfen, wenn sie adelig sind, ihrem Wappen als Schildhalter je nach Geschlecht einen Mann oder eine Frau mit einem Pferd am Zügel als Schildhalter beifügen.

Andere Vorteile

Reiter haben wie alle Mitglieder der Berufe vierter Klasse jeden Altweibertag frei. Sie besuchen an ihm die Septe, ein Theater und das Amt. Danach gehen sie den restlichen Tag ihren Wünschen nach. Allerdings ist es ihnen verboten, an diesem Tag in der Reiterei zu arbeiten.
Hipparchas müssen mindestens an einem Altweibertag im Monat ein Fest in ihren Räumen ausrichten, zu dem alle Reiter der eigenen Reiterei, mindestens der Verwalter, ein Septon oder eine Septa und sieben weitere Personen - Reiterkadetten und Reiterfähnriche nicht ausgenommen - eingeladen werden müssen.

Operations

Werkzeuge

Reiter tragen wie alle Berufsangehörigen der vierten Stufe limettene Gewänder mit je nach Region gefransten, gezackten, gedünten oder gewellten Rändern.
Die Alltagskleidung ist ein limettener Lendenschurz und Sandalen, ein geschnürtes Hemd kann aus klimatischen Gründen dazu getragen werden.
Als Festkleidung wird über dem Lendenschurz ein vorne mit einem Gürtel geschlossener limettener Mantel getragen.
Als Trauerkleidung wird zum Lendenschurz eine limettene Weste mit überlangen Ärmeln getragen, um die Hände zu verbergen, sowie eine vor der Brust gekreuzte limettene Schärpe. Bei der Trauerkleidung werden keine Sandalen getragen.
Als Schmuck tragen Reiter an einem ledernen Band ein Pferd aus Gold.
Der Saum von Lendenschurz, Mantel und Weste ist mit zwei Reihen goldener Pferde bestickt.
Bei der Arbeit tragen Reiter ggf. Arbeitsschürzen.
Im Einsatz tragen Reiter Lederrüstungen mit Stoffverbindungen, Beinschützer, Helme, Armschützer und Handschuhe sowie kurze Spieße und Wurfmesser.
Typ
Military
Other Associated professions

Kommentare

Please Login in order to comment!