Ominöse Olive

Die Ominöse Olive ist ein aus aus eisenverstärktem Stechapfelholz mit Eibenholzverstärkungen gebautes Frachtschiff, das vor allem für den Transport von Oliven, Olivenpaste, Olivenöl und Seife eingesetzt wird.

Der Schiffsname

Als in der Werft von Schattenstadt ein neues Schiff für den Frachtdienst gefertigt wurde, kippte der Bughals regelmäßig um, obwohl alle Keilriemen mit den Ösenverstängungen des Trockendocks verschwurbelt waren. Erst als man eine unter einem Keil liegende, vermoderte Olive fand, wußte man, warum der Rumpf das Gleichgewicht nicht halten konnte. Sobald man diese ominöse Olive entfernt hatte, konnte das Schiff in guter Zeit fertiggebaut, verstärkt und zu Wasser gelassen werden. Legenden behaupten, in der Kabine der Kapitänin gäbe es ein geheimes Fach, in dem diese vermoderte Olive in einem Glas voller Ethanol konserviert wird. Da das Schiff noch nie überfallen wurde und noch kein Riff rammte, schreibt man der Olive schützende Wirkung zu.
Deshalb prangt auch auf dem Segel eine große, freundlich lächelnde Olive mit einem ominösen Grinsen.  

Die Hauptbesatzung

  1. Kapitänin: Bohria Napata
  2. Koch: Julius
  3. Krankenpfleger: Ryan
  4. Navigator: Proso
  5. Tischler: Idiospermor
  6. Schiffsmädchen: Francia, Laura, Chryseis, Pillar, Juana
 

Der Deckaufbau

Die Ominöse Olive hat drei Decks, wobei das Unterdeck ausschließlich für die Ladung, das Mitteldeck für die Ruderer und Unterkünfte und das Oberdeck für die Verteidigung und Navigation dient. Für besondere Anlässe können Gästequartiere auf das Oberdeck aufgezimmert werden, die nach dem Transport abgebaut und als Brennholz verkauft werden.  

Das Unterdeck

Ominöse Olive Unterdeck

Das Mitteldeck

Ominöse Olive Mitteldeck

Das Oberdeck

Ominöse Olive Oberdeck

Temporäre Oberdeckaufbauten

Ominöse Olive Sonderaufbauten