Akademie für allgemeine magische Talente

❝Es macht Spaß, auch wenn viele dort denken Gott spielen zu müssen.❞
— Radamant Erwah auf die Frage, warum er immer noch für die AFAMT arbeitet.

I. Allgemein


▸Bezeichnung: AFAMT

▸Bez. Bedeutung: Akademie für allgemeine magische Talente

Der Begriff 'Talent' bezieht sich dabei auf die Allgemeine Diversität des Bereiches der Magie. Somit beherbergt das Talent einerseits das Verständnis dieser, die Anwendung (in Form verschiedener Techniken), dem Erkennen diverser Fähigkeiten (spezifische körperliche, geistliche und seelische Eigenschaften) sowie dem Herauskristallisieren der persönlichen Spezialisierung.

Die Akademie selbst agiert zwar auch in anderen Feldern, wie z.B. der Wirtschaft, Politik und Geschichte, jedoch ist sie, primär, für ihre Aktionen rund um das Verständnis der Magie bekannt, was nicht zuletzt auch daran liegt, dass die Magieklasse die bekannteste Unterstruktur der AFAMT ist.

▸Ursprung: Sie wurde am 02.04.16 (30 v. EK.) durch den Exitusvater Goram Fars, einem direkten Untergebenem des Medius, gegründet. Zu dieser Zeit entbrannte auch der sogenannte große Streit mit der KDHG, welcher schließlich dazu führte, dass beide Parteien sich voneinander trennten und von da an autonom agierten.
*Der zierende hessische Smaragd, welcher an der Brust eines jeden Mitglieds angebracht ist und auch auf offiziellen Flaggen, Gebäuden und sonstigen Gütern aufgetragen wird. Er symbolisiert die drei Welten (rot = Unter; Gelb-Orange = Mittel; Blau = Ober) und die Welt an sich (mittiger Kreis).

Primär widmete sich Goram, sehr zum Leidwesen der restlichen Existusväter und Angehörigen der KDHG, der reinen Erforschung der Magie. Weiterhin begann er die HOGs selbst zu hinterfragen, wodurch er sogar von der Kirche ausgeschlossen wurde. Im Endeffekte löste dies dann die Bildung der AFAMT aus.

▸Verbreitung: Sie sind die vorherrschende Partei innerhalb der akademischen Lehrblase, wodurch ihr Einfluss auf komplett Elil und einige wenige Teile Apokrapyas begrenzt ist. Inoffiziell und oftmals im Geheimen, durchziehen die verschiedensten Angehörigen jedoch oftmals komplett Pracht.
Vor allem Ewige Lehrer sind innerhalb ihrer Studienreisen beinahe überall aufzufinden, wegal wie entfernt der Winkel nun auch sein mag.

▸Ziele: Die Angehörigen der Akademie haben es sich zur Aufgabe gemacht, für Aufklärung, Einigung und Ordnung der Gesellschaft in all ihren Aspekten, zu sorgen. Einerseits entstanden so die unterschiedlichen Klassen, wie auch Gesetze und Akademien für allerlei junge Begeisterte, jedoch entwickelte sich so auch eine enorme Spaltung der Gesellschaft in die städtische und dörflichen Gemeinde, denn vor allem die ländlichen Gebiete sind für viele Mitarbeiter noch unerreichbar.

So etablierten sich Akademien z.B. ausschließlich in großen Städten, während einzelne kleinere wie auch größere Dörfer auf sogenannte wandernde Lehrer angewiesen sind.
Ebenso haben eher ländliche Händler unter Umständen eine größere Steuerlast zu tragen.

▸Kampfkraft: Die AFAMT verfügt über eine unglaubliche Kampfkraft, welche primär von den Angehörigen der Magieklasse, primär den sogenannten ewigen Lehrern, ausgeht. Ihre Fähigkeiten reichen so weit, sodass selbst die Arosporo diese anerkennen und beinahe zu jedem Vorstellungsturnier mit dem Erscheinen einer dieser rechnen.

Nichtsdestotrotz agieren sie noch weit unterhalb der einzelnen untergeordneten Fraktionen der HOGs wie auch den Kernherrschaften von Tetaria.

▸Wahrnehmung der Öffentlichkeit: Viele Unterstützen die Akademie und sehen sie als Bereicherung der Allgemeinheit an, auch wenn sie es vielen noch nicht ganz recht machen kann. Vor allem die älteren Generationen und diejenigen, welche nicht sehr mobil sind, wettern eher mehr als andere.

Dennoch stellt sie gerade für jüngere eine ungeheure Chance dar, welche sie in mehrere Richtungen Nutzen können, zumal die AFAMT selbst in beinahe jedes Themengebiet expandiert.

II. Struktur


▸Hierarchie: Aufgrund der vielen Klassen und mehreren Rängen, stellt es sich als kleine Schwierigkeit heraus eine klare Struktur zu erstellen. Insofern wurden sie alle unabhängig voneinander aufgebaut, wobei die einzige Gemeinsamkeit in der Leitung durch das Konzil gehobener Magier liegt.

Dieses Konzill besteht dabei aus den ewigen Lehrern, den Beitragszuständigen, den Ihm und dem VBgB (Verein für Berufsgebende Bedienstete).

AFAMT - Hierarchie (Allgemein)

Die komplette AFAMT wird dabei in fünf Klassen und mit diversen Meisterrängen eingeteilt. Diese Ränge unterteilen sich dabei nochmals in mehrere einzelne Positionen.
Die einzelnen Klassen agieren dabei größtenteils unabhängig voneinander und übernehmen allesamt einen anderen Aspekt der Akademische Blase. Die einzelnen Ränge hingegen unterteilen diesen Aspekt nochmals thematisch. Vorrangig orientieren sie sich dabei einerseits an einen repräsentativen sowie deklarativen Teil. Weiterhin gelten Aktiva wie auch Passiva als besonders wichtig.

So kann man innerhalb der Magieklasse die Ränge des Lehrmeister als repräsentativ beschreiben, während die Doktoren eher deklarativer Natur sind.

Magieklasse

Diese repräsentiert die primäre schulische Seite der AFAMT und fokussiert sich auf die Ausbildung junger Magier. Weiterhin stehen sie ganz vorne in Sachen Forschung rund um magische Themen.

Sie unterteilen sich in die Lehrmeister und Doktoren.
Geldklasse

Die Grundsätze des Markesischen Verbundes orientieren sich an den Entscheidungen der Ränge dieser Klasse, wobei besonders die Kaufmeister an vorderster Front stehen und quasi die Geldklasse selbst repräsentieren.

Die Zahl-, Archiv- und Fundmeister hingegen agieren eher mehr im Hintergrund.
Forschungsklasse

Sie arbeiten teilweise eng mit den Lehrmeistern zusammen und agieren ebenso häufig an verschiedenen Akademien, um dort z.B. Seminare für höherklassige Schüle oder gar Gelehrte zu geben.

Zugehörig sind hier die Alt-, Schrift-, Rechen- und Ernennungsmeister.

Jobklasse

Die größte Klasse innerhalb der AFAMT wie auch diejenige, welche an sich relativ abgegrenzt zu den restlichen agiert. Sie ist zuständig für die Verwaltung der Berufswelt rund um das Einzugsgebiet der akademischen Blase.

Alle hier angehörigen Ränge machen knapp 70 Prozent der eigentlichen AFAMT aus.
Schutzklasse

Diese gehören ‘eigentlich‘ der KDHG an, werden jedoch durch verschiedene Mitglieder der Meisterränge der AFAMT ausgebildet und ernannt, wodurch sie an sich ebenso an diese gebunden sind.

Sie stellen die primäre Exekutiveinheit der beiden Parteien da.



1.1. Lehrmeister


Sie dienen der Anhäufig allerlei Mengen an Wissen, vorrangig dem Verständnis der Funktionsweise von Magie. Ebenso vertreiben sie dieses und lehren das gemeine Volk in Schrift-, Sprache und anderen wichtigen Thematiken. Zu ihren Aufgabengebieten zählen bedingt auch die Erforschung, das Erweitern ihres eigenen Wissensschatz und vor allem das Unterrichten derjenigen, die es sich wünschen, egal welchen Alters und Herkunft. Weiterhin stehen sie über allen anderen Klassen innerhalb der AFAMT, mit Ausnahme der Schutzklasse. Das Ansehen von Mitgliedern, vor allem den Ewigen Lehrern, ist so enorm, dass es um einige dieser Individuen bereits kleinere Kulte oder größere Mengen Anhänger gebildet haben.

Bezeichnung: Tzetzet (adrisch für "Erhaben Mächtige")

Gründung: 04.05.35 eK.

Basis: Farazul (auch bekannt als "Halle der Lehren")

Mitglieder: ~40.000

Finanzielle Mittel: ~23.435 Goldkarten dritten Grades

Einkommen: ~5.234 Goldkarten dritten Grades/Jahr

▸Vereinfachtes Schulsystem: Wie schon erwähnt, sind sie für die Bildung jeglicher Schüler in den Akademien zuständig. Auch die Gestaltung von Unterrichtsplänen, Entwicklung neuer Fächer und dem Aufbau der kompletten Bildungskultur gehören zu ihren Aufgabenbereichen. Dabei verhält es sich in den größeren Städten komplett anders, als in den abgelegeneren Dörfern, was unter anderem an der Erreichbarkeit dieser liegt.
Grundlegend soll jedoch gesagt sein, dass das hier gezeigte System nur eine vereinfachte Darstellung ist und nur die ´Basis dessen dastellt, was in den Großstädten (!) Gang und Gebe ist.

Schulsystem (vereinfacht)



2.1. Kaufmeister


Die Handelsleute und obersten Richter über die Funktionsweise des Markesischen Verbundes. Sie alleine sind es, welche hier Regeln aufstellen, Steuern verhängen, Prüfer festlegen und Preise gestallten. Auch die jeweiligen Schmieden, welche die verschiedenen Münzen und Platten herstellen, unterstehen ihnen.

Von den meisten Leuten, primär dem gemeinen Volk, werden sie gehasst. Vor allem in Dörfern, welche sich nahe den großen Städten oder Handelsrouten befinden, treffen síhre Vertreter, meistens Prüfer, auf Abneigung. Das liegt primär daran, dass gerade höhere Mitglieder dafür bekannt sind, nur an Münzen und Platten zu denken. Selten stet das eigentliche Leben für sie im Vordergrund.

Eine eventuelle Ausbildung beginnt man stets als Lehrling, sofern man in der Akademie mindestens den zweiten Kass besteht. Danach wird man, neben der Schule der Magie, mit dem Studium des markesischen Verbundes, seiner Funktionsweise und den verschiedenen wirtschaftlichen Ausprägungen vertraut . Unter anderem sind mehrere praktische Gänge als Prüfer vorhergesehen, welche allesamt unter der Aufsicht bereits ausgebildeten Mitarbeitern geschieht.
Die Weiterbildung erfolgt in den meisten Fällen entfernt der Akademien an den verschiedenen Standorten rund um den Horokostief, wo man unter anderem auch den Vorteil nutzt, entfernt von der eigentlich überwachenden Hand der AFAMT agieren zu können. Insofern fangen bereits hier die ersten Intrigen an, zumal die einzelnen Unterkünfte meistens eigenen Käufern, oftmals Groß- und Landkäufern, gehören. Dadurch werden diese nicht direkt vom Kern der AFAMT überwacht.
Bezeichnung: Adrephe (adrisch für "Weise Zähler")

Gründung: 04.05.106 eK.

Basis: Agriphea am Horoskostief

Mitglieder: ~10.000

Finanzielle Mittel: ~13.567 Goldkarten dritten Grades

Einkommen: ~126.756 Goldkarten dritten Grades/Jahr
Show spoiler
I. Allgemein

Aktivität
(hypothetisch)
Global
Mitglieder
(hypothetisch)
~1.200.000
Einfluss
(hypothetisch)
Substanziell
Wachstumsrate
(hypothetisch)
Ausgewählt
Neigung
(hypothetisch)
Expansion
Zugehörigkeit Akademische Blase
Leitung Konzil gehobener Magier
Hauptsitz Palaststadt Ornas‘ghül
Territorium
Effektiv
Elil
Teile Dentals & Moorschaus
Religion Achit

II. Statistik

Wirtschaftsblase Markesischer Verbund
Leitwährung Bronze-/Goldmünzen
Bronze-/Goldkarten
Platinsiegel
Gesamtgehalt ~167.444 Goldkarten (50er)
Einnahmen
pro Jahr
~32.123 Goldkarten (50er)
Ausgaben
pro Jahr
~20.000 Goldkarten (50er)

III. Struktur

Muttergruppe KDHG
Randgruppen
1. Generation
Konzil gehobener Magier
Parteien Magieklasse
Forschungsklasse
Geldklasse
Jobklasse
Schutzklasse
Rang
Höchster
Exitus-/Urvater
Ewiger Lehrer
Mitglieder KGM
Rang
Niedrigster
Anwärter

Kommentare

Please Login in order to comment!