109. Erklärungsnot Report in Travalis | World Anvil

109. Erklärungsnot

General Summary

2. Tag der 14. Woche   Nach dieser haarsträubenden Eröffnung erklärte Peonia sich damit, dass sie einen guten Freund verloren habe und miterleben musste, wie sich seine Ehefrau über seinen Tod hinweg so sehr gegrämt hatte, dass sie sich das Leben nahm. Da momentan Krieg sei, wollte Peonia sich auf keinen Fall so nahe an Odric binden, um so einem Schicksal zu entgehen und wollte die Verlobung daher auflösen. Odric stimmte verständnisvoll zu. Die anderen Personen am Tisch waren deutlich weniger verständig und schwiegen kalt.   Peonia ließ sich danach von Odric die Mitglieder seiner Gruppe detaillierter vorstellen und der Abend ging etwas mehr in Smalltalk über. Peonia bot der Gruppe an, über die Nacht im Anwesen zu bleiben und gewährte Tarkas Begehren, eine Führung durchs Gebäude zu erhalten. Danach zog sie sich recht bald zurück. Khaisa stand auch wortlos auf und verließ für einige Zeit den Raum. Als sie wiederkam, meinte sie, dass die Magierin des Hauses kein Problem mehr darstellen würde. Danach verließ die Gruppe den Speisesaal und wurde von der ältesten Bediensteten durch das Anwesen geführt. Eine Kellertür oder Kellerräumlichkeiten wurden dabei nicht gezeigt. Danach wählte die Gruppe ihre Zimmer: Odric, Khaisa und Zela würden in einem Zimmer schlafen, Tarkas und Lizzy in einem weiteren und Ahri wiederum wollte alleine schlafen. Dann suchten sie mittels Magie nach einem Kellereingang und wurden tatsächlich fündig. Wenig später waren sie auf leisen Sohlen unterwegs und entdeckten einen verborgenen Kellereingang in der Küche. In diesem Keller wiederum entdeckten sie einen lose zugemauerten Gang, den sie öffneten und entlanggingen. Am Ende erwartete sie ein atmender Torbogen aus Stein; der Übergang in Die Anderswelt.   Da Lizzy damit zunächst ihre Schuldigkeit gegenüber dem Schleier getilgt hatte, kehrten sie wieder in ihre Betten zurück und schliefen.   Ahri bekam in der Nacht unerwarteten Besuch: Peonia klopfte an seiner Tür und war aufreizend gekleidet und offensichtlich aus Verführungsgründen in sein Zimmer gekommen. Sie zeigte ihm deutlich, dass sie ihm näherkommen wollte, doch er wehrte ab. Außerdem befragte sie ihn zu der Aufgabe, mit der sie der Regent betraut hatte. Als Ahri nichts sagen wollte, drohte sie ihm, Odric am nächsten Tag zu erzählen, er habe sie belästigt. Ahri ließ sie daraufhin bleiben, ansonsten geschah aber nichts.   3. Tag der 14. Woche   Als Ahri am Morgen erwachte, eilte er in das Zimmer von Tarkas und Lizzy und erzählte, was vorgefallen war. Daraufhin war Tarkas fest entschlossen, direkt reinen Tisch mit Odric zu machen, was Ahri allerdings gerne vermeiden wollte. Tarkas marschierte los und Ahri versuchte ihn aufzuhalten, was allerdings lediglich darin resultierte, dass beide in Odrics Zimmer hineinpurzelten. Bevor irgendwer viel verraten konnte, stellte Khaisa nüchtern fest, dass Ahri nach Peonia roch. Daraufhin gab es mehrere emotionale Reaktionen und Ahri konnte nur mit Mühe erklären, was sich zugetragen hatte. Schließlich glaubte Odric ihm allerdings und ging in ein anderes Zimmer, um allein zu sein. Lizzy fand ihn wenig später am Boden liegen, wo er mit der Realisation kämpfte, dass Peonia möglicherweise tatsächlich so schlecht war, wie ihm seine Gruppe immer weismachen wollte.   Tarkas und Ahri machten sich währenddessen auf den Weg und suchten Frühstück.
Datum des Berichts
26 Nov 2023


Cover image: by Viktoria Konradi