Lux

Lichtbringer, Herr des großen Mondes,
der du uns beschützest vor dem Aufprall der Sonne.   Gewähre uns in deinem Lichte klar zu sehen und erfülle uns mit deiner Kraft.
Behüte uns in deinem Schatten und erweise uns deinen Schutz.   Lass scheinen dein edles Antlitz auf unser Sinnen,
damit wir nicht ungesehen vergehen!
— Auszug aus dem "Gebetsbuch der Monde"
 
Erster unter den Drillingsgöttern der Monde.
Er nutzt den größten der Monde über Irda als sein himmlisches Gefährt und Wohnstatt. Seine Kraft erfüllt den Mond und lässt ihn in Strahlendem Weiß erleuchten.   Er bildet sich einiges auf seine Schönheit und Sprachgewandheit ein. Doch obwohl er unter den anderen Göttern als Eingebildet und Überheblich gilt, wissen Sie dennoch um seine große Sorge um Irda.
Er liebt es den Sterblichen bei ihrem täglichem Dasein zu beobachten und erfreut sich an jedem der Fortschritte erzielt.
 
Lux der Große uns bringt das Licht, Und erleuchtet uns den Weg bei Nacht, Danke Ihm, doch fürcht´ dich nicht, Auch wenn er mal hält am Tage Wacht.
— Auszug aus Mondentanz von Galantro dem Berben-Barden
 

Besonderes Augenmerk

  • Beschützer der Verirrten
  • Er lebt auf dem Mond Lux in einem Schloss aus weißem Mamor.
  • Wurde als einer der Drillingsgötter von Jethaniele ershaffen um Herron und Furroch wieder stehen zu können und nacht und tag zu trennen.
  • Gilt als einer der Neutralen Götter, da ihm an allen Sterblichen lebewesen Irdas gelegen ist, egal ob Mensch oder Ork.
  • Viele Schutzeide werden auf seinen Namen abgelegt.
  • Seine Schönheit gilt als Legendär und das kein bildhauer ihm je gerecht werden könne.

Heilige Schriften

  • Die Mondsteintafeln
  • Buch der Monde

Heilige Symbole

  • Die Ringe der Mondgötter
  • Der Drillingszirkel

Göttliche Domäne

  • Schutz
  • Licht
   

Göttliche Motivation

Ich verstehe nicht warum die zwei (Herron und Furroch) sich nicht einfach vertragen können. Sie könnten soviel auf dieser Schönen welt erreichen.
Aber ich werde nicht zulassen dass die Streitigkeiten der zwei erneut die Welt der Sterblichen vernichten wird.
Weder die Kinder Herrons die den Tag lieben als auch die Kinder Furrochs welche die Nacht bevorzugen werde ich dem Streit der zwei opfern!
— Lux

Articles under Lux



Cover image: Photo snippet of the acropolis in Greece

Kommentare

Please Login in order to comment!