Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Campaign & Party

Played by
AltNil
Other characters
Fri 1st Feb 2019 12:50

Medic Log

by Jorah Kyl

+++BEGIN--OF--LOG+++



Eintrag 01 nach dem Zwischenfall


53918.7


Zur Vorbereitung auf den ersten Einsatz mit der neuen Crew bestehend aus Patrick Sheen , Sherd Grohnroz , Firnen Devoni Dulas , Lieutenant Arjat , Chief T'Siros und meiner wenigkeit waren wir im Trainingssimulator. Die Simulation zeigte einen Transwarpknoten der Borg, aus dem eine Sphäre kam. Den Kampf gegen diese haben wir nicht geschafft.
Nach der Zerstörung unseres simulierten Schiffes ist die Simulation angehalten worden und Captain O'Sullivan betritt die Brücke mit dem freundlichen Hinweis das richtige Schiff nicht so zu verlieren.
 
Nach dem Verlassen des Simulators wurden wir mit einem Shuttel zur USS Magellan geflogen, vorbei an der USS Dauntless. Diese stand zur Reperatur an einem Dock. Auf dem Schiff angekommen versammelten wir uns für eine Einweisung von seiten Captain O'Sullivan . Nachdem diese beendet ist und die Startvorbereitungen getroffen werden können, begibt sich jeder in seinen Bereich und Prüft auf Vollständigkeit.
In der Medizinabteilung hat sich bis zu meinem Eintreffen Schwester Atei um alles gekümmert. Sie gab mir eine kurze einweisung was bis zu diesem Zeitpunkt geschehen ist. Auf der Liste, die ich von Atei bekommen habe war zu erkennen, dass noch eine Kiste Material fehlte. Diese wurde nach einer kurzen Wartezeit auf das Schiff gebeamt und anschließend verräumt.
 
Daten, die wir von der USS Dauntless erhalten haben ergaben einen Transportstrahl ins nichts. Vielleicht Romulaner?
Weitere Informationen haben die Daten nicht hergegeben.
 
Bei der Ankunft am Nebel wurden die neuen Sensor Arrays getestet. Das Fazit: Funktionieren sehr gut, überladen sich leicht. Dieses Proplem konnte von Chief T'Siros noch rechtzeitig durch abschalten der Einheit behoben werden.
Merke: Beim nächsten mal besser aufpassen.
Show spoiler
(Geiler scheiß das Teil funktioniert, aber nur ohne Schilde)

 
Nachdem wir uns dem Transwarpknoten genähert haben, wurde der Scan wiederholt. Das Ergebnis war eine erhöhte Energie auf dem Knoten und um den Knoten befindet sich ein Trümmerfeld aus Borg teilen und unbekannten anderern. Was ist hier blos passiert, und zu wem gehören die anderen Trümmer?
 
Die Sensoren Melden ein unbekanntes Schiff, das aus dem Nebel kommt.
 
ROTER ALARM


 


Eintrag 02 nach dem Zwischenfall


53953.9


Bei dem Schiff, das den Alarm ausgelöst hat, handelt es sich um einen unbekannte Spezies
Diese Spezies nimmt Kontakt zu uns auf. Im Gespäch stellt sich heraus, dass sie Comander Loss und Lt Nathala als gefangene an Bord haben jedoch als gefangene. Da unsere beiden Kammeraden am öffnen des Transwarpkontens schuld sein sollen, sollen sie hingerichtet werden. Wir treten in Verhandlung mit der neuen Spezies, die sich später als Avu herausstellen wird, indem wir mit einem Schuttel (USS Santiago) bei ihnen andocken.
 
Im Besprechnugsraum des anderen Schiffes treffen wir auf Exaich Feeto'lar. Er ist bereit uns zuzuhören und auch gewillt unsere angebote an Hilfe anzunemen entgegen einer Frau, die sich später als Sahe herausstellt. Unsere ersten Angebote, in denen es vorwiegend um technische Hilfe und um die Unterstützung bei Reperaturarbeiten geht werden von ihr strikt abgelehnt. Ihre Position ändert sich dazu auch nach langen Diskusionen nicht. Für die Unterstützung an der medizinischen Front können wir sie überzeugen. Schwester Atei und ich werden zu dem Mediziener und vor allem zu den Verletzten gebracht.
 
Dort angekommen verschlägt es mir die Sprache. Ein großer Raum, vollgestopft mit verletzten aus allen möglichen Kathegorien. Es sah aus wie auf meinem letzten Einsatz. Die Gänge zwischen den Verletzten ist sehr eng. Es ist schwierig aneinander vorbei zu kommen. Sofort kommt der Arzt Nesal auf mich zu, und ist sichtlich erfreut, dass er keine neuen Patienten, sondern helfer bekommt. Er ist mit den Nerfen am Ende. Wahrscheinlich ist er schon seit mehreren Stunden zwischen den Patienten unterwegs.
 
Nach einiger Zeit kümmern wir uns gemeinsam um eine Frau, in deren Blut ich Nanodronen der Borg nachweisen konnte. Nach einer Schweren OP, in deren Verlauf es teilweise richtig knapp war, konnten wir sie Retten. Auch diese Situation hatte ich schon einmal in meiner letzten Mission.
 
Nach ca. 2 Stunden werde ich auf Befehl des Captains von dem Sanitätsteam aus der USS Magellan ersetzt.
 
Ich liege in einer E...


 


Eintrag 03 nach dem Zwischenfall


53953.9


Nachdem sich alle (wir vier, zwei Romulaner (unter anderem Comander Ramel), zwei Avu (unter anderem der Exaich) in unserer Zentrale versammelt haben schlagen die Romulaner vor den Transwarpknoten in zwei teams zu zerstören. Ein Team aus Romulanern und das andere von uns. Nach einiger Diskusionen wurde beschlossen das wir die Station durch die Sprengung der Reaktoren in ihre Einzelteile zerlegen. Da die Tarntechnologie der Romulaner deutlich besser ist als die unsere werden wir von einem Romulaner mit einem Shuttel an der Transwarpknoten geflogen.
Bevor wir abfliegen möchte ich dem Exaich noch Material für die Versorgung der Verletzten mitgeben. Dies gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht, da bei den Avu alles aus Metall erst einmal beschlagnahmt wird. Daher wird von diesen Teilen nur das nötigste in einer Kiste zusammen gepackt und wir versuchen dies als ausrüstung der Mediziener aus unserer Crew zu deklarieren. Hoffentlich funktioniert das. Dann nehme ich mir noch ein Surgery und ein Medic Kit mit, das ich für die Mission nutzen möchte.
 
Es werden keine Typ-3 Phaser mitgenommen, dafür ein Security Team der Klingonen. Dies sorgt bei unserem Piloten für beunruhigung aber er fliegt uns zu dem uns zugewiesenen Eingangspunkt.
Als wir ankommen öffnet sich die Luke problemlos und wir sehen leere Alkoven. Der Pilot bleibt in dem Shuttel und schließt die Luke wieder. Unsere Tricorder sagen, dass wir nur gerade aus, links und am Ende des Ganges rechts müssen um zu den Reaktoren zu gelangen. Der Weg nach vorne ist gerade durch eine Kraftfeld blockiert. Lt Firnen Devoni Dulas hat es geschafft sich in des Netzwerk der Borg einzuwählen und einen ersatzspeicher für die Energie aus dem Kraftfeld gefunden. Gemeinsam schaffen wir es die Energie umzuleiten und das Kraftfeld somit zur Aufgabe zu zwingen. Das Romulaner Team berichtet über ein Loch auf ihrem Weg.
Wir gehen los:
Die Drohnen auf unserem Weg ignorieren uns. Auf der hälfte des Weges entdecken wir einen Datenknoten. Wir beschließen zunächst einmal die Bombe zu legen und dann zu schauen ob wir angegriffen werden. Wenn nicht schauen wir noch in den Knoten, sonst rennen wir weg.
Das andere Team hat Probleme. Wir warten darauf, dass diese ihre Probleme lösen, aber die Trottel lösen Alarm aus. Daher beschließen wir den Angriff zu starten. Eine kurze Zusammenfassung:
  • Kabooom

  • Aua

  • Pew

  • Brutzel

  • Brutzel

  • Pew

  • Drohne fällt um

  • Drohnen heben sich gegenseitig auf

  • Die Decke wird beschädigt -> Drohnen sind geschockt

  • Captain wird verletzt

  • Wunde ist tötlich

  • Drohne ist nicht flugtauglich

  • MEINE PROTHESE

  • Golf mit Drohnenfüßen funktioniert

 
Nun geschehen einege Aktionen zeitgleich:
  1. Sherd Grohnroz lenkt die letzte Drohne ab

  1. Firnen Devoni Dulas platziert die Bombe

  1. Patrick Sheen und ich bauen die Muster verstärker auf

Bevor die anderen beiden ihre Aufgaben abgeschlossen haben gebe ich unserem Piloten bescheid, dass wir einen anderen Ausweg nehmen werden. Dieser verschwindet darauf hin von dem Dock.
 
Beim Beamen kommt es zu Problemen, sodeass eine Drohen es noch in den Bereich der Verstärker kommt und damit mit gebeamt wird. Ich golfe erneut ihre Beine weg und einer aus dem Security Team durchbohrt sie darauf. Der Patrick Sheen kommt schwer verletzt und mit Prio in den OP, auch die anderen (Sherd Grohnroz) verletzten werden von meinem Team versorgt.
 
Da unser teil der Abmachung mit den Avu eingelöst ist wird nun ihr Teil in die Tat umgesetzt. Wir beamen uns auf ihr Schiff und die Gefangenen werden uns übergeben. Durch unsere Taten sind uns die Avu freundlicher gesinnt. <Loss> ist etwas schwerer verletzt und wird ein wenig brauchen um sich vollständif zu erholen, <Nathala> ist dem gegenüber unverletzt.
Die Medic Crew, die die Avu unterstützt hat hat ihren job getan. Die Kiste ist vollständig durch den Zoll gekommen und allen Kritischen patienten konnte soweit geholfen werden dass diese unkritisch sind. Somit konnte ihr Mediziener nach langer Zeit endlich mal wieder ein wenig ruhe finden. Daher verlassen alle Angehörigen der Sternflotte das Schiff der Avu und kehren auf unser eigenes Zurück.
 
Ich bin für eine Woche nicht einsatzfähig da ich mir ein neues Bein bauen muss. Dieses ist besser als das letzte.


+++END--OF--LOG+++

Jorah Kyl's Journal Ordered oldest to newest

The major events and journals in Jorah Kyl's history, from the beginning to today.

The list of amazing people following the adventures of Jorah Kyl.

Played by
AltNil

Other Characters by AltNil