Samsara-Tropfen

Reynas Augen schienen beinahe aus ihren Höhlen zu springen. Aufgeregt stampfte sie von einem Fuß auf den anderen während sie versuchte mit zittrigen Fingern den Verschluss des Beutels zu öffnen. Ausgerechnet hier, mitten in einem von der restlichen Welt abgeschotteten Bereich, hatte sie einen solchen Schatz gefunden. Wie lange hatte sie keine mehr gehabt? Die Verschiebung der zeitlichen Wahrnehmung zwischen dem Wald der Feen und Terria machte es unmöglich einen genauen Zeitpunkt zu benennen, doch es fühlte sich wie eine halbe Dekade an.

"Verflucht nochmal.", stieß sie aufgeregt aus, ihre Finger weiterhin zu aufgeregt, um den engen Verschluss zu lösen. Grade wollte sie ansetzen eine alternative Lösung für das Problem zu finden und ihre Zähne als Werkzeug zu nutzen, als sie einen Dolch neben sich schweben sah, der mit einer kurz aufblitzenden Bewegung den Beutel öffnete. Augenblicklich fiel einer der kleinen Drops in ihre Hand, in der Gestalt eines frischen Tautropfens. Reyna unterdrückte einen lauten Jubelschrei, bevor sie dem Mund in kindischer Freude aufriss und die Süßigkeit hineinwarf.

"Bei der Mutter, so hab ich dich ja noch nie erlebt. Das Zeug muss ja fantastisch sein.", witzelte Arthur neben ihr, der den Dolch ohne Berührung zurück in die Scheide an seiner Hüfte wandern ließ. Reyna bekam grade genug mit, damit sie ihm den Beutel entgegenstrecken und somit einen Teil ihres Schatzes anbieten konnte, der Rest ihres Bewusstseins war schon lange in die Ferne gedriftet, gefangen in einem Geschmack dem nichts irdisches gleichkommen konnte.

Samsara-Tropfen sind eine Süßigkeit, die ausschließlich im Wald der Feen zu finden ist. Sie zählt als die liebste Süßigkeit aller Feen, die angeblich sogar von ihrem süßlichen Geruch angelockt werden.

Inhaltsverzeichnis
DMR-Gegenstände
Samsara-Tropfen

Gegenstandsart
Consumable, Food / Drink

Allgemeines

Samsara-Tropfen werden ausschließlich in Coisìthitch auf der astralen Ebene produziert, wobei produzieren wohl kaum der richtige Begriff ist. Viel eher sind Samsara-Tropfen ein natürliches Beiprodukt der Spaziergänge mancher Feenarten. Wenn sich der Frühtau auf den riesigen Blüten zum Fuß des Ewigbaums bildet und die verschiedenen Feenarten durch die schier unendlichen Gärten spazieren. Dieser Frühtau allerdings tritt nur während Pydreed auf, jener Phase der Zeitrechnung der Feen, da windstiller Nebel den gesamten Ewigbaum umlagert.

In Kombination mit dem Morgenstaub, eine besondere Absonderung der Feen, die sie kurz nach dem Aufstehen von sich geben, bilden diese Tautropfen die Samsara-Tropfen. In dieser Form schmecken die Tropfen bereits ausgezeichnet und so manche Fee verbringt ihren gesamten Tag damit sich am köstlich süßen Tau zu laben. Dem Geschmack wird eine Ähnlichkeit zu einem fruchtigen Honig nachgesagt, eine Art Mischung aus Marmelade und Honig, die den Geist wahrlich berauscht.

Sammlung

Damit man die Samsara-Tropfen auch in den übrigen Jahreszeiten zur Verfügung hat, gibt es unter den Feen jene, die sich der Sammlung der Tropfen widmen. Hierbei wickeln sie diese in Grashalme ein und lassen sie in den äußeren Bereichen des Waldes trocknen. Da die Feen kein wirkliches Konzept von Währung und Wirtschaft besitzen, ist das Sammeln der Tropfen eher als eine Leidenschaft oder eine gute Tat für die Allgemeinheit zu verstehen. Sobald die Tropfen getrocknet sind, können die Grashalme entfernt werden und übrig bleibt der Tropfen in seiner klassischen Kaubonbonartigen Form.

Tropfen auf den zentralen Ebenen

Die Existenz der Tropfen, sowohl in flüssiger als auch in fester Form, ist gebunden an eine hohe Konzentration von astraler Energie. In Coisthitch bedeutet dies keine Probleme, allerdings ist es für die Feen und Faerie unmöglich die kleine Köstlichkeit mit auf die zentralen Ebenen zu nehmen, was das Vorhandensein der Tropfen in Gratangur umso erstaunlicher macht. Durch den gewaltigen Meteoriten im Zentrum der Stadt, welcher konstant Astralenergie ausstrahlt, behalten die Tropfen in der Stadt ihre Gestalt und die Koszwerge scheinen sogar Wege gefunden zu haben den Tropfen dauerhaften Bestand zu verleihen.

Kommentare

Please Login in order to comment!
Feb 25, 2024 10:51

Sehr inspirierender Artikel. Das würde ich sehr gern probieren.

Stay imaginative and discover Blue´s Worlds, Elaqitan and Naharin.

I would be very happy if you would celebrate my SC contributions with me.