Piolokepilz

Der Pioloke ist ein Pilz der ganz oben in den Baumwipfeln des Kukui wächst. Der Pilz setzt sich dort an den Zweigen fest und bildet große, blätterartige Teller, die er der Sonne entgegenstreckt. Dieser Pilz hat deshalb schon manch einem unvorsichtigem Elben einen unsanften Sturz aus höchsten Höhen eingebracht.

Roh ist der Pilz nicht geniessbar, er muss in Wasser gekocht und am besten danach einige Tage zum trocknen gelegt werden. Man erhält dann dünne Blätter, die einen nussig, bitteren Geschmack aufweisen. Der nahrhafte Pilz hat jedoch auch eine durchaus wundersame Wirkung auf den Gemütszustand. Es fällt einem deutlich schwerer Entscheidungen zu treffen, Dinge sind einem nicht mehr verständlich und man hat Probleme sich an Details der Vergangenheit zu erinnern. Jedoch werden der Seh- und Hörsinn deutlich geschärft. Man kann dadurch Ameisen laufen hören.

Ein Wanderer erzählten, das der Pilz von menschlichen Alchemisten oft als Zutat für bestimmte Tränke benutzt wird.


Comments

Please Login in order to comment!