Kaler Manuk Nagara

Das Kaler Manuk Nagara, oft auch einfach nur als Kaler bezeichnet, ist eine kleine Landzunge im Norden von Markaz. Im Süden grenzt die Landzunge an Juarta an. Sie ist wenige Kilometer breit und führt weit ins Meer hinein. Übersetzt bedeutet Kaler Manuk Nagara so viel wie das nördliche Vogelland, was daran liegt, dass dort fast ausschliesslich Vogelmenschen leben. Nach dem Koan die Vogelmenschen besiegt hat, sind zwei Gruppen von Vogelmenschen geflohen. Die eine Gruppe ging in den Norden und gründete das Kaler Manuk Nagara. Ihr Anführer war Echna, ein Eulenmensch und Gelehrter der Vogelmenschen. Die Gruppe hatte nur wenig von dem großem Wissen der Vogelmenschen retten können und vieles wurde von ihnen im Laufe der Zeit vergessen. Echna sorgte jedoch dafür, dass die jungen Vogelmenschen noch immer mit Wissen aufgezogen wurden und er baute eine kleine Schule, die ihm zu Ehren, Echnazium, genannt wurde.

Controlled Territories

Comments

Please Login in order to comment!