Jurin

Jurin war ein Wanderer in der Welt, der seiner Mutter Briefe schrieb. Die Briefe wurden von seiner Mutter und später von seiner Schwester in einem Buch zusammengefasst und in einer staubigen Bibliothek abgelegt. Das Buch Jurins Briefe wurde später von einem Lehrling der Schriftkunst benutzt um seine Kunst zu üben. Dadurch wurden einige Exemplare in der Welt verteilt.

Jurin selber beschrieb in diesen Briefen einen Großteil seines Lebens und es vermittelt den Eindruck eines rastlosen Menschen, der dennoch nie ein Held war.

Jurin war als kleines Kind abgehauen und hatte eine Zeit am Hofe Erons gelebt. Dort erlebte er einen Angriff von Asar. Da er sich jedoch nicht als Ritter eignete, wurde er statt dessen dort zum Schriftgelehrten ausgebildet. Aus einem unbestimmten Grund wurde er jedoch wieder vom Hofe vertrieben und kehrte zu seiner Mutter zurück. Anschliessend begann er die Welt zu bereisen und an jedem Ort die Büchereien zu besuchen.

In seinen Briefen beschreibt er diese Reisen. Sein letzter Brief ist von Khiar, wo er davon schreibt, dass er den Sitz der Götter gefunden haben will. Er will nun zu diesem Reisen und im nächsten Brief davon schreiben. Ein nächster Brief kam jedoch nie bei seiner Schwester an und Jurin selber ist nie wieder aufgetaucht.

Species
Menschen
Life
532 - 602 (Died 70 years old)

Comments

Please Login in order to comment!