Belich

Das Wappen des Hauses Belich zeigt auf Limette eine braune Wolke, auf einem schwarzen Banner mit weißer Schrift 'Aus allen Wolken gefallen' unterlegt. Die Farben des Hauses sind Limette und Braun, das Stammhaus steht in Fels.
Bei der großen Hochzeit fragte Surenilla Clarisse Dayn, die damals Prinz Sextus Nymeros-Martell heiratete, ihren Mundschenk, den Ahn der Arbakes, warum es plötzlich so kühl wurde. Der verwies ohne lange nachzudenken auf eine Restwolke roten Zauberstaubs irgendwelcher Künstler aus Essos. Der Ahn der Familie Belich wies darauf hin, dass der Staub der roten Wolke nur verbarg, dass darüber eine tiefbraune Wolke verbrannten Rindereintopfs die Sonne verdunkelte. Er begründete diese These dadurch, dass durch die rote Wolke von der darüberliegenden braunen Wolke kleine Rinderascheflänkchen herunterschneiten. Sein wissenschaftlicher Eifer enthüllte dadurch die Wahrheit. So entstanden Wappen und Spruch der Belich.
Der Ahn der Familie Kerinchi hingegen, der schon länger einem anderen Himmelsphänomen gefolgt war, schrie der fragenden Surenilla Clarisse von einer erhöhten Position zu, dass beide falsch lägen, denn die Kühle entstünde durch frisch aufgekommene Zugluft. Allerdings war er betrunken und sprach von einer blutroten Wolke, die sich am Speerturm verhangen hätte, was in Wirklichkeit das Banner der Familie Uller war.
Bis heute verzichten die Mitglieder der Familie Belich daher auf das Essen von Rindfleischgerichten.  

Belich
by Napcatnip



Cover image: by Napcatnip

Kommentare

Please Login in order to comment!