Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Lokalisierer

Ein Lokalisierer besteht eigentlich aus zwei Geräten. Die kleinere Komponente, eine stumpfe Metallkugel von wenigen Millimetern Durchmesser, ist der Lokalisierungsrufer. Die größere hat die Form einer kleinen, durchscheinenden Kugel, in der eine Nadel aus dem gleichem Material schwebt. Die Nadel nennt man Lokalisierungssucher, sie hat normalerweise die Form einer gekrümmten Raubvogelkralle und zeigt mit untrüglicher Sicherheit in Richtung des Lokalisierungsrufers, wobei bisher noch keine Einschränkung bezüglich der Maximalreichweite festgestellt werden konnte. Manchmal wurden solche Sphären ohne den dazugehörigen Rufer gefunden, sodass unglückselige Untergebene ausgeschickt wurden, ihn aufzuspüren, was oft Jahrzehnte oder gar ihr restliches Leben in Anspruch genommen hat. Derartige Geschichten zeigen, wie wertvoll ein vollständiger Lokalisierer ist. Obwohl ein Lokalisierer schwer zu beschaffen ist, ist er von enormen Wert, um verdächtige Schiffe, eine verdächtige Fracht oder zwielichtige Individuen nicht nur über einen Planeten, sondern sogar quer durch einen ganzen Sektor zu verfolgen.   Um einen Kurs in Richtung des Lokalisierungsrufers zu errechnen, ist ein entsprechender Navigations-Wurf erforderlich. Der Schwierigkeitsgrad hängt von der Entfernung zwischen Rufer und Sucher ab. Um einen Lokalisierungsrufer an einer Person oder einem Gegenstand zu verbergen, ist ein erfolgreicher Tarnungs-Wurf erforderlich. Man sollte die Erfolgsgrade für spätere vergleichende Suchen-Würfe aufschreiben, falls jemand beschließt, nach einem Ortungsgerät zu suchen. Man kann einen Lokalisierungsrufer auch mit einem routinierten (+10) Wurf auf die entsprechende Fertigkeit in einem Gegenstand verbergen (z.B. mit einem Wurf auf Tech-Gebrauch für einen Datenblock, Beruf (Rüstungsschmied) in einer Waffe, usw.).
Gew: -
Kosten: 30 REP
Ansehen: Initiiert

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!