Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Astartes-Sprungmodul

Diese großen Raketendüsen werden normalerweise an den Rückenmodulen einer Astartes-Servorüstung befestigt. Der Träger löst ein Sprungmodul aus, um sich in die Lüfte zu erheben und dann als Teil seines Angriffs von oben auf sein Ziel herabzustoßen. Sprungmodule sind auch nützlich beim Überwinden hoher Hindernisse und um weit entfernte Gegner zu erreichen. Die meisten Ordensbrüder erhalten die Ausbildung an diesen Geräten als Teil eine Sturmtrupps, bei dem für das schnelle Erreichen des Gegners der zusätzliche Lärm und das Gewicht gern in Kauf genommen wird.   Um ein Sprungmodul zu verwenden, braucht der Benutzer die Fertigkeit Pilot (Sprungmodul). Ein Astartes-Sprungmodul erlaubt es, aus beliebiger Höhe sicher zu landen oder mit kurzen Schubstößen eine beliebige Menge von kurzen Sprüngen zu machen, wobei man am Ende jeder Runde am Boden landet. Derartige Sprünge erlauben ermöglichen es dem Ordensbruder sich mit doppelter Bewegungsrate zu bewegen und dabei die meisten normalen Hindernisse und schwieriges Terrain zu ignorieren. Für alle anderen regeltechnischen Aspekte wird er so behandelt, als ob er die entsprechende Bewegungsaktion ausgeführt hätte. Alternativ kann man das Sprungmodul so einsetzen, dass es die Eigenschaft Flieger (12) für bis zu eine Minute (12 Runden) am Stück kopiert. Danach müssen sich die Turbinen eine Minute (12 Runden) auskühlen, bevor sie erneut eingesetzt werden können.
Gew: 50 kg
Kosten: 15 REP
Ansehen: Initiiert
Sprungmodul

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!