BUILD YOUR OWN WORLD Like what you see? Become the Master of your own Universe!

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Die Geschichte des Glasbläsers

Zusammenfassung

Ein Glasbläserlehrling wollte nach Jahren der Arbeit sein Meisterwerk herstellen, ein wunderschönes Glas mit einem Deckel. Doch beim Zusammenfügen der beiden Teile bekam es einen Sprung. Wütend darüber rief der Lehrling seinen Zorn in den Nachthimmel hinaus und warf das Glas von einer Klippe in die Fluten. Sein emotionaler Ruf wurde von einem der Götter gehört und die Ambitionen des Glasbläsers, die in dem Glas eingearbeitet waren, wurden zu vielen Lichtern, die sich in dem Glas sammelten.   Zum rechten Zeitpunkt am Ufer stehend wurde das Glas einem der Götter zu Fuße gespült und er hob es auf, um es seinen Kollegen zu zeigen. Fasziniert von der Macht der Emotionen, die in diesem Glas eingearbeitet waren, und die gleißend aus dem Spalt drangen, öffneten sie das Glas und die gesammelten Lichtkugeln stiegen durch göttliche Kraft empor und wurden zu den ersten Sternen am Himmel. Mit dem Sternenglas schufen die Götter alle weiteren Sterne und seit dem wird göttliches Wirken von kleinen, gitzernden Lichtern begleitet.

Historische Grundlage

Die Legende um das Sternenglas beruht auf einer tatsächlichen Begebenheit, auch wenn diese anders ist, als in der Geschichte beschrieben.   Möchte man mehr darüber herausfinden gibt es Hinweise auf das Sternenglas in einem uralten Tagebuch eines Glasbläsers, sowie den Aufzeichnugnen zum Machwerk in der entsprechenden Handwerksgilde.   Der aktuelle Standort des Glases und ob es überhaupt noch heile existiert, ist nicht bekannt.

Verbreitung

Die Legende ist weit verbreitet, weniger bei den hauptsächlich unterirdisch wohnenden Kulturen, aber auch diese haben grundsätzlich davon gehört. Je nachdem wer die Geschichte erzählt wechselt die Rasse des Glasbläsers immer mal wieder. Mehrere Glasbläsergilden behaupten, dass derjenige, der das Glas damals hergestellt hat, der Gründer ihrer Gilde sei.   Die Geschichte wird gerne genutzt um Kindern zu erklären, dass nur weil etwas nicht so funktioniert wie gewünscht, oder kaputt gegangen ist, es noch immer für jemanden wert haben kann.

Varianten & Abwandlungen

Zu Beginn war die Legende noch näher an der Wahrheit, und berichtete nur von den hellsten Sternen am Firmament, die aus dem Glas entsprangen und das taten sie auch nur, weil sie von der göttlichen Kraft angeregt wurden. Auch wurde damals weniger von dem Glasbläser, der es hergestellt hatte, erzählt.

Kulturelle Wahrnehmung

Die Geschichte ist in allen Kulturen sehr beliebt und die meisten haben eine Art 'Lichterfest' bei dem, meistens von Kindern, kleine Sternengläser gebastelt werden. Am liebsten fängt man dafür am vorabend Glühwürmchen, um den Effekt der aufsteigenden Sterne nachzuahmen.
Photo by Yeshi Kangrang on Unsplash

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Kommentare

Please Login in order to comment!