Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Episode 38: Unter Druck

General Summary

Sternzeit 54143.3   Das gesamte Außenteam ist zur Untersuchung auf der Krankenstation  zur Routineuntersuchung nach der letzten Untersuchung. Den meißten geht es gut bis auf Kopfschmerzen wegen eienr leichten Reizüberflutung. Der Captain wird in das Büro von Doktor Atei gebeten um von dort eine Bewertung der Arbeit von Doktor Nok vorzunehmen, den sie als neues Brückenpersonal vorschlagen möchte. Dieser versorgt dazu die Veretzungen, die Commander Grohnroz und Graj auf der Außenmission erlitten haben und sichert dabei Proben der Pflanzenreste für Exobiologische Studien. Nok bekommt den Job und ist ab dem nächsten Tag in der Alpha-Schicht.   Zu Schichtbeginn wird der Kurs Richtung Kinnara-Gürtel gesetzt, wo sie hoffen Dicosiliom abbauen zu können um die Sensoren und Waffen der IKS Chen'Moq wieder Flott zu machen. Gleichzeitig hofft Chief Zelazny die Materialien auch für einen Ausbau des Hologitters an Board nutzen zu können. Nur kurz darauf wird Captain Dulas unter Deck gerufen, weil Chief T'Siros mit ihm reden möchte. Sie informiert den Captain, dass eine Abschaltung der Transwarpspule über den Abschaltcode zu einer Explosion führen könnte und so einen wichtige Maulwurf von Section 31 beim Tal'Shiar gefährden (töten) könnte.   Chief Zelazny wird derweil auf der Brücke über Druckschwankungen in einem der Kühlmitteltanks in Frachtraum 3 informiert. Er lässt die Geschwindigkeit reduzieren, aber in dem Moment wird das Schiff schon durchgeschüttelt als der Tank nachgibt. Ein dorthin gesendetes Reperaturteam bittet ihn und den Captain Dulas sich das persönlich anzuschauen. Doktor Nok muss also an seinem ersten Tag auf der Brücke direkt im Stuhl des Captains Platz nehmen. Der Frachtraum selbst ist eingeschneit weil das Wasser aus der Luft beim Gasaustritt kristallisiert ist. Das Cryonit wurde von den Umweltkontrollen bereits abgesaugt. Der betroffene Tank ist verbeult und weißt ein 1-2 Meter großes Loch auf. Insgesamt scheint es eher als sei der Tank implodiert, das Loch scheint aber eher auf eine Explosion hinzuweisen. Die Sicherheitskameras und Sensoren im Raum können auch keinen weiteren Aufschluss geben. Ein Mitglied es Reperaturtrupps merkt aber an, dass es sich um den Tank gehandelt hat, in dem das Dämpfungsfeld besonders gut funktioniert hat.   Auf der Brücke wird derweil festgestellt, dass es schon wieder Druckschwankungen an Board gibt, dieses mal in der Treibstoffzuleitung zum Steuerbord-Impulskontrollraum. Da der Impulsantrieb gerade nur auf Bereitschaft ist, ist das nicht weiter dramatisch, aber dennoch merkwürdig. Doktor Nok leitet die Information an den Captain weiter, der daraufhin den Frachtraum an ein Wissenschaftsteam übergibt und mit dem Chief den Impulskontrollraum kontrollieren geht. Der Computer verweigert einen Zutritt, da sich darin eine Toxische Menge Cryonitgas befindet. Diese Information wird an die Brücke weitergegeben, während ein detaillierter Scan des Raumes und nach anderem Cryonitgas ausgeführt wird. Sie finden eine weitere Cryonitansammlung in einem Korridor auf Deck 7. Dieser wird abgeriegelt. Auf der Brücke wird derweil untersucht in wie fern die Umweltkontrollen beinträchtigt sind, über die sich das Gas scheinbar zu verbreiten scheint. Tatsächlich zeigt eine Level 2 Diagnose, dass die Filteranlage in der nähe von Frachtraum 3 defekt ist.   Derweil konnten der Captain und der Chief aus den Sensordaten herauslesen, dass sich das Cryonitgas vor allem im hinteren Raumteil konzentriert ist, wo auch die eigentlichen Antriebsdüsen eingespeist werden. zusätzlich sind im Raum merkwürdige Energiewerte zu erkennen, die so auch auf Coyama 5, wo das Cryonit damals aufgesammelt wurde,  vorhanden waren. Es sind aber weder die der Kristallinen Entität noch die der Atmosphärischen Gewitter. Chief Zelazny stellt alle Geräte im Raum ab und beobachtet das Gas. Tatsächlich sinkt die Gaskonzentration im Impulskontrollraum dadurch, allerdings zieht es in die Treibstoffzuleitung ab und bewegt sich darin Richtung Hauptmaschinenraum...

Character(s) interacted with

Campaign
Operation Nebelfalke
Protagonists
Report Date
10 Dec 2020

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild