Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Hochzeits Tradition der Zwerge: Das Schmieden des Weges

Das Heiraten unter denn Zwergen ist eine wichtige Angelegenheit. Nicht nur wird das weiter Bestehen der Familien und Familiennamen gesichert, das weiter vererben der besten Gene und der Aufstieg des Clans vorangetrieben, es wird auch eines der wichtigsten und anstrebsamsten Sachen für einen Zwerg erreicht. Eine Steuersenkung.   Die Heirat wird meist im Tempel der Sharindlar, der Göttin der Liebe, abgehalten, mit einem Priester Morradins und einen Beamten des Berg/Hügelkönigs als zweiten und dritten Zeugen. Zu einer Hochzeit kommt ein Großteil der Familie beider Parteien, um die andere Partei kritisch zu begutachten und zu beglückwünschen. Je nachdem wie beliebt (und wohlhabend) die Heiratenden und ihre Eltern sind, kommen auch gerne weit weit entfernte Verwandte und andere aus der Zwergenstadt, um an denn (kostenlosen) Festlichkeiten teilzunehmen. Nur ein kleines Geschenk für das Paar wird erwartet und man versucht sich Traditionsbewusst an Geizheit zu überbieten.   Anders als das drumherum hat sich das Kernritual selbst nicht verändert und ist immer noch so wie von Sharindlar gelehrt. Während von denn Tempelgängern die Hymne des Steinernen Lebens gesungen wird, stimmt der/die Priester/in von Sharindlar das Lied des heimischen Schmiedefeuers an, während das Paar mit (widerverwertbaren) Goldstaub bewurfen und gesegnet wird. Das Paar legt gemeinsam die Hände auf die Familienaxt (oder das Familienartefakt, wenn vorhanden). Mit Kupferdraht werden die Hände aneinander und an die Axt gebunden. Somit nimmt ein Teil des Paares den Namen des anderen an. Zumeist wird aufgeheiratet, wenn beide vom selben Familienstatus sind wird das ganze.. 'ausdiskutiert'. Neu gegründete Familien erhalten hier ihre Familienaxt. Nach der sogenanten 'Bindung der Axt' fällt schon bald der alte mystische Teil ab und es wird mit viel Zwergenbrot und Zwergenbier gefeiert.   Zu denn neuen Traditionen (unter 5000 Jahre alt), gehört das Brechen des Brotes. Dem Namenswechsler wird ein Zwergenbrot der anderen Seite angeboten, nach offiziellen Familienrezept. Ist der Wechsler nicht zufrieden damit, so zerschlägt er es auf denn Kopf des Familien-/Clanführer des anderen Hauses und das Brot wird einer offiziellen Kontrolle unterzogen und das Rezept angepasst.

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!