SARANTEE Homepage | World Anvil
BUILD YOUR OWN WORLD Like what you see? Become the Master of your own Universe!

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

SARANTEE

Erstellt von

Von der Erde zum neuen Königreich

Unsere Erde. Der schönste Planet im Sonnensystem. Vom Weltall betrachtet, sieht sie aus, wie ein großer blauer Wasserball, mit einzelnen braunen Landflecken. Umkreist wird der lebendige Himmelskörper vom silbernen Mond. Viele Jahrmillionen hat sich die Erde auf ihrer Umlaufbahn fortbewegt und hat dabei nicht wenig an Prügel aus dem All eingesteckt. Um nur einige zu nennen, waren das Meteoriteneinschläge, Naturkatastrophen, Eiszeiten und viele weitere Ereignisse. Und all diesen Bedrohungen hat sie sich in den Weg gestellt und gemeinsam mit der Natur dagegen angekämpft, um das Leben zu schützen, welches sie über viele Jahrmillionen entstehen ließ. Doch mussten in ihren Kämpfen für das Leben manche Spezies weichen. So besagt das zumindest die Theorie über das Verschwinden der Dinosaurier, die eine lange Zeit die mächtigsten Bewohner der Erde waren.
Nach den Dinosauriern eroberten die Säugetiere unseren Planeten für sich. Und allen voran, die Menschen. In meiner Geschichte waren sie viele tausend Jahre die herrschende Spezies, doch das ist längst vorbei.
Die Ausbeutung der Natur und ihrer Rohstoffe, welche diese zweibeinigen Geschöpfe betrieben haben, hatte fatale Folgen für das komplexe Ökosystem der Erde. Mächtigere Naturkatastrophen, wie überdimensionale Wirbelstürme, oder imposante Flutwellen und andere Gewalten, zerstörten die moderne und hochtechnologische Weltordnung in wenigen Jahrzehnten.
Alles Geld, sämtliche Privilegien und Wertgegenstände der Menschen hatten sich in nutzlosen Krimskrams verwandelt. Die Überlebenden waren gezwungen, wieder wie in der frühen Eisenzeit Tauschhandel zu betreiben. Und diejenigen, die es verstanden etwas Essbares auf den Tisch der Familie zu bringen, waren glückliche und angesehene Bewohner der Erde. Nun gleicht die Erde dem Zeitalter des Mittelalters. Ohne moderne Technik, stinkende Autos oder Fabriken. Aber es hat auch etwas gutes. Herrscht nun weder Ausbeutung der Natur noch Krieg zwischen den Völkern der Welt. Sie leben in Frieden zusammen, obwohl die Erde in dieser Zeit nicht rundum ohne Bedrohung ist.

Gemeinsam in eine neue Weltordnung

Nach dem Kollaps der Weltordnung der Menschen, wurde es Zeit für jeden existierenden und ideengewandten Bewohner, umzudenken, um mit Kreativität einen neuen, besseren Lebensraum zu schaffen. Da alte Werte und Moralvorstellungen nicht mehr zeitgemäß waren. Es galt damals zu Zeiten der Menschen genauso wie jetzt in SARANTEE, die Erde, ihre Rohstoffe und die Natur zu schützen und mit ihr zu leben anstatt gegen sie. Und genau das war das oberste Ziel aller Lebewesen, die diesen großen Einschnitt in ihr Dasein mitbekommen hatten und weiterhin den einzigen Planeten mit seinen Möglichkeiten nicht aufgeben wollten.

Neue Lebensformen

Neue Lebensformen haben kurze Zeit später den Menschen die Herrschaft über den Globus weggenommen. Das aber nicht zwanghaft oder durch Kriege, sondern eher durch taktische und strategische Überlegenheit. Denn die Wesen, die in SARANTEE zusammen mit den letzten Menschen auf unserem Planeten leben, haben einiges mehr an Intelligenz und besitzen die Gabe der Zauberei.
Die Kraft für ihre Magie nehmen sie aus der Natur, die sie umgibt. Es mag ein Wald, eine Lichtung, eine weite Graslandschaft oder gelinde gesagt der Lauf eines Flusses sein, der ihnen die Kraft für ihre Zauberkünste gibt.
Doch was genau für Lebensformen sind das, die auf der Erde wohnen und wo sind sie hergekommen?
Zwei anregende Fragen, denen ich mich auf dieser Seite gerne stelle.
Die Erste der beiden gestellten Fragestellungen: "Was sind das für Lebewesen?"
Darauf gibt es zur Antwort, dass sie optisch den uns bekannten Tieren ähnlich sind. Darunter Katzen aller Art, Affen, andere Säugetiere, aber ebenso vogelähnliche Wesen wurden schon gesichtet. Es sind so genannte Hybriden. Sie besitzen ihre tierischen Naturen und Instinkte, kombiniert mit den wertvollsten Gaben der Menschen. Sie marschieren komplett aufrecht, wie wir auf zwei Beinen anstatt auf vier. Sie sprechen, denken, fühlen und benutzen Gerätschaften, um sich den Alltag zu erleichtern.
Doch gelangt man zur zweiten Frage: "Wo kommen die Lebensformen her?"
Dann ist die Antwort darauf nicht leicht zu finden. Denn, wo kommen wir Menschen her? Es gibt Theorien, wie wir entstanden sind, doch tatsächliche Beweise, existieren keine, bisher. Und genauso, ist es mit den Wesen aus meiner Welt.

SARANTEE has 0 Beobachter