BUILD YOUR OWN WORLD Like what you see? Become the Master of your own Universe!

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Die Stammgebiete der Wendehäuter

Ganz im Osten Thurisheims, wo eiskalte Ebenen und sonst so seltene Nadelwälder das übliche Landschaftsbild sind, leben keine Thursen und auch keine Menschen, sondern Wendehäuter. So werden Wesen genannt, die neben einer normalen Gestalt noch eine zweite „Haut“ haben. Die häufigsten in der von den Thursen „Ostprovinz“ Gegend sind Eisbärmenschen, die tagsüber in kleinen Fischerdorfen am Meer leben und des nachts mit ihren tierischen Gefährten über die Eisschollen des kalten Meeres streifen. Allerdings gibt es auch Halfdyre und wenige Werwesen, die von den Thursen ebenfalls (fälschlicherweise) als Wendehäuter bezeichnet werden. Schon seit vielen Jahren versuchen die Thursen die Stämme der Eisbärmenschen von den Wäldern zu vertreiben, denn diese liefern begehrtes Holz. Die Stammeskrieger wehren sich allerdings im wahrsten Sinne des Wortes mit Zähnen und Klauen. Ihr Vorteil ist die gute Kenntnis der Gegend, die im Gegensatz zum restlichen Thurisheim weder gebirgig noch klar zu überblicken ist, sondern hügelig, mit vielen, kleinen Deckungen. Auch ihre Schamanen unterstützen den Kampf, indem sie die Kräfte der Natur gegen die riesigen Eroberer schicken und ihre Krieger stärken. Doch grundsätzlich sind die Eisbärmenschen ein friedliches Fischervolk, dass sich neben Meeresbewohnern auch von Waldtieren wie den [Bärenart auf Thurisheim] ernährt und durch das hier weniger rare Holz in ihre Hütten etwas Wärme bringen können. Sehr weit im Norden findet man neben diesen Holzhütten auch Iglus aus Schnee und Eis, die jedoch nicht als dauerhafte Unterkünfte dienen, sondern nur bei langen Jagden zum Schlafen benutzt werden.

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild


Cover image: by Midgaertner

Kommentare

Please Login in order to comment!