Land Nablumyet

Nablumyet ist das nördlichste Gebiet von Terraveta und vorwiegend von Hobgoblins und Menschen bewohnt. Dazu kommen Gnome in den Bergen im Süden.   Der Süden des Lands ist fast ausschließlich von Gräsern und Kräutern bewachsen, was für Auswärtige kläglich wirkt. Tatsächlich gibt es nirgendwo auf Kjeru so viele Kräuter mit medizinischen Wirkstoffen wie hier. Die Bevölkerung des Gebiets weiß diese natürlichen Rohstoffe längst zu nutzen. So haben die Nablumeẑ über die Jahrhunderte nicht nur Medizin für zahlreiche Gebrechen entwickelt, sondern sogar Mutagene zur Zucht von Nutztieren verwendet. In Kombination mit der langjährigen Tradition der Viehzähmung, -zucht und -haltung verfügen die Nablumyeẑ über besonders produktive Nutztiere, aber auch über Kriegsmonster, die den meisten Feinden einen kalten Schauer den Rücken hinablaufen lassen.   Die Nablumyeẑ sind ein zähes Volk, das in einer nach Norden immer karger werdenden Landschaft dem Land abringt, was es kann. Im Wesentlichen ist das die Haltung von Vieh, mit Rindern im Süden und kleinerem Vieh wie Schafen und Ziegen im höheren Norden, bis hin zu Rentieren, die auch von Flechten leben können. Dazu kommen Pferde, die den Einwohner:innen auch als Reittiere dienen. Auch in der Küche spiegelt sich der Schwerpunkt auf Viehhaltung wider: Ergänzen im Süden diverse Kräuter und Pflanzen Fleisch- und Fischgerichte, ist der Norden von einer beihnahe vollständig carnivoren Küche geprägt. Nablumyeẑ in nördlichen Gebieten ohne Küste leben vollständig von ihrem Vieh, was sich bis hin zu aus Milch gewonnen Spirituosen fortsetzt.
Eine beschriftete und farbige Karte von Kjeru.

Kommentare

Please Login in order to comment!