Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Typ VIII-Errant-Rüstung

Seit den Jahrtausenden ab dem Ende des Großen Bruderkriegs wurde nur eine neue Variante der Servorüstung entwickelt. Dies ist ein eindeutiger Beweis dafür, wie sehr die technologische Entwicklung im Imperium inzwischen stagniert hat. Die Errant-Rüstung stellt eine Weiterentwicklung der Typ VII dar, wobei einige Schwachstellen dieser Variante behoben wurden. Der Torso verfügt über zusätzliche Panzerplatten, um die Energiekabel mehr zu schützen, und ein hoher Panzerkragen schützt die Schwachstelle im Nacken. Der einzige Nachteil ist, das die älteren Helme deswegen nicht ohne Anpassungen verwendet werden können. Bisher wurde die Rüstung noch nicht im großen Umfang produziert und ist daher meist hoch dekorierten Veteranen oder Offizieren vorbehalten.  

Regeln für die Typ VIII-Servorüstung

Die Typ VIII verfügt über einen hohen Panzerkragen, der Nacken und Kopf besser schützt. Jedes Mal wenn der Träger am Kopf getroffen wird, würfeln Sie mit 1W10. Bei einem Resultat von 8, 9 oder 10 handelt es sich stattdessen um einen Körpertreffer. Bisher wurden Typ-VIII Servorüstungen hauptsächlich an Sergeants und höherrangige Offiziere ausgehändigt. Deswegen strahl ein Träger dieser Rüstung bei den Adeptus Astartes fast automatisch Autorität aus. Der Träger einer Errant-Rüstung erhält +5 auf Befehligen-Würfe.
Bedeckte Körperstellen: Alle
RP: 8/11
Gew: 190 kg
Verbesserte ST: +20
Autosinne (WA-Modifikator): +10
Osmotisches Kiemensystem: Ja
Schmerzstillende Dosen: 6
Funkverbindung: Ja
Magnetisierbare Stiefel: Ja
Nahrungswiederaufbereitung
(Zeit je Wurf):
2 Wochen
Rückstoßdämpfer: Ja
Malus auf manuelle GE: -10
Würfe auf Vorgeschichte-Tabellen: 1
MK8

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!