Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Typ VI-Corvus-Rüstung

Die Typ VI fand während des großen Bruderkriegs ebenfalls häufig Verwendung. Sie verfügte über doppelt geführte Schaltkreise, die es ermöglichten sowohl fortschrittliche, als auch vergleichsweise primitive Ersatzteile zu verwenden. Außerdem war die Rüstung mit Notfallsystemen, wie doppelt geführten Energiekabeln ausgestattet. Die linke Schulterkachel ist wie bei der Typ V vernietet, da dort der größere Teil des Feindfeuers auftraf.  

Regeln für die Typ VI-Servorüstung

Die Typ VI ist die leichteste Variante der Servorüstung. Sie hat den Ruf erlangt, dass ihre beweglichen Teile angeblich besser ineinanderpassen und daher angenehmer zu tragen sind, obwohl sie mit den Ersatzteilen einer Typ VII austauschbar sind. Dieser kleine Unterschied hat oft dazu geführt, dass gerade Corvus-Rüstungen mit Sprungmodulen ausgestattet und von Sturmmarines eingesetzt werden. Der Träger einer Corvus-Rüstung erhält +10 auf GE.
Bedeckte Körperstellen: Alle
RP: 8/9
Gew: 170 kg
Verbesserte ST: +20
Autosinne (WA-Modifikator): +15
Osmotisches Kiemensystem: Ja
Schmerzstillende Dosen: 6
Funkverbindung: Ja
Magnetisierbare Stiefel: Ja
Nahrungswiederaufbereitung
(Zeit je Wurf):
2 Wochen
Rückstoßdämpfer: Ja
Malus auf manuelle GE: -10
Würfe auf Vorgeschichte-Tabellen: 2
MK6

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!