Sjódand-fjórdâ

Wo das Meer kocht.

Written by Nightone

Schon mal im Eismeer gebadet und dich dabei verbrannt?
Nein? Ha! Dann warst du noch nie im Sjódand-fjórdâ. In diesem Fjord wird das Wasser kochend heiß, denn der stetige Strom des Raudur-ánatár ergießt sich dort in die Fluten des Meeres.   Zwar ziemlich nebelig dort, aber dafür kannst du m Strand liegen ohne deine Winterpelze anzuhaben! Ein toller Ort um mal "unterzutauchen"!
— Brimbull Segelfetzer, Gletscherzwerge und Pirat
  dieser Fjord liegt ständig in dichten Nebel gehüllt da das Meer sich durch den Raudur-ánatár aufheizt und verdampft dann aber auch sofort in der kühlen Luft der Teerskischen Insel kondensiert und von den Steilwänden im Fjordkessel gefangen.   Durch diesen dichten Nebel ist eine reguläre Schifffahrt nicht möglich
Erschwerend kpmmt hinzu das durch den stetigen Lavafluss sich der Fjordboden ständig ändert und fahrbahre Schifffahrtsrinnen genausoschnell entstehen wie sie wieder verschwinden.
Dadurch wagen lediglich einige verwegene Schmuggler und Piraten sich in den Fjord hinein und dann auch nur in dem sie mit Ruderbooten starksend ihren größeren Koggen und Dakahras vorrausfahren.  
Im Fjord wimmelt es von Fluthöhlen und und Klippenaushöhlungen, welche nicht nur Piraten und Schmugglern eine eine Heimat sind. Die Tierwelt des Fjords ist mit die reichhaltigste auf der gesammten Insel.
  Im Wasser tummel sich Fischearten die es sonst kaum wo auf Irda gibt und die mit dem heißen wasser keine probleme haben. Weiter entfernt vom Einfluss des Raudur-ánatár finden sich Fischsorten die eher in subtropischen Gegenden erwartet werden.
Daneben machen sich zwei Robbenarten im Fjordbreit: die Mantelrobbe die auch in anderen Teilen der Insel und der Nordfjorde zusehen ist. und die Glutrobbe welche nur an Orten mit hoher seismischer und vulaknischer Aktivität im Meer zu finden ist.   In den Steilwänden nisten Möwen und andere Vögel, so auch der Nebelfischer, eine auf Fische spezialisierte Habicht art.

Geography

  • Steilküste mit breiter Einfahrt in den Fjord.
  • Höhlen durchziehen die Steilwände unter und oberhalb der Wassergrenze
  • Im Nordteil des Fjords gibt es einen Kiesstrand.
  • Ebenfalls im Norden ist der Lavafall des Raudur-ánatár.
  • Seichte Kies und Sandbänke finden sich im Fjord ebenso wie Lavariffe.
  • Der Boden ändert sich stetitig aufgrund des Lava zuflusses.

Flora & Fauna

Flora
  • Moose und Algen
  Fauna
  • Mantelrobben
  • Glutrobben
  • Fische der Südmeer
  • Neblfischer(species)
  • Möwen und andere Meeresvögel

Natural Resources

  • Fische
  • Robbenfell
  • Höhlen als Verstecke
Alternative Name(s)
Kochender Fjord
Type
Fjord
Location under
Teerskische Insel
Owning Organization
Teerskien


Cover image: Lava and Ice by gdefon

Comments

Please Login in order to comment!