Ohm

Ohm war die Göttin der Herrschenden und wurde von diesen vor langer Zeit verehrt. Sie wurde als letzte der niederen Götter geboren und hat als einzige der niederen Götter selber niedere Götter als Eltern. Ihr Vater war der mächtigste der niederen Götter, Sat und ihre Mutter war Noa. Als Ohm geboren wurde, war die Welt schon lange geboren und die Menschen über die ganze Welt verteilt.

Vor langer Zeit schmiedete Ohm einen Plan. Sie war es leid die Niederste alle Götter zu sein und sie gierte nach Macht. Als Göttin der Herrschenden tat war es ihr ein leichtes sich alle Herrscher der Welt gefügig zu machen. Sie flüsterte ihnen ins Ohr und einer nach dem anderen geriet unter ihren Bann. Sie ließ die König und Fürsten der Welt Waffen herstellen und Krieger ausbilden. Sie wollte den Größten aller Kriege herbeiführen und dieser Krieg sollte in ihrem Namen geschehen.

Für sich selber erschuff sie ein mächtiges Artefakt aus dem Knochen des Drachenkönigs Onarchos, dem Herz des ersten Königs der Menschen und dem Haar des ersten Elben, der Markaz betreten hatte. Dieses Artefakt war das Szepter von Ohm und in ihm lag die Kraft die Welt zu unterjochen.

Ohm ließ die Reiche der Welt erbeben und alle Wesen der Welt waren bereit in ihrem Namen auf dem Schlachtfeld zu sterben. Doch sie wurde verraten von einem unscheinbaren Wesen. Als sie die Haare des ersten Elben stahl, sah das ein unscheinbares Elbenmädchen. Dieses Mädchen betete zu Koke und Koke erhöhte ihr Gebet.

Die Götter erfuhren von Ohms Plan und sie verurteilten sie für ihre Taten. Doch die mächtige Göttin stellte sich gegen ihren Vater und die anderen Götter. Auf einem Schlachtfeld ganz im Süden von Markaz trafen sich Ohm und Sat, der von Ans und Mas, Loa und Mur und Uan begleitet wurde. Lange Zeit war der Kampf ausgeglichen den Ohm war durch die tausenden Gebete in ihrem Namen mächtiger als ihr Vater und die anderen Götter zusammen. Doch dann erschien Noa auf dem Schlachtfeld und die Göttin des Krieges weinte als sie ihre Tochter sah. Das Szepter von Ohm traf auf die Klinge T'ur von Noa. Der Kampf war wütend und dauerte lange, doch am Ende war Ohm geschlagen. Die Götter hielten lange Rat was sie mit Ohm tun sollten, während Noa vor der Gefängnistür ihrer Tochter Wache hielt.

Am Ende verurteilten sie Ohm zu ewigem Schlaf. Sie zerteilten ihren Körper und bannten ihren Geist tief unter einen Berg. Dort in den Tiefen des Berges lag Ohm für lange Zeit, immer darauf wartend bis jemand so dumm sein würde sie zu befreien.

Divine Domains

Ohm war die Göttin der Herrschenden. Sie wurde von vielen Herrschern der Welt angebetet und zog ihre Kraft aus den Gebeten dieser Herrscher.

Für die Herrscher galt sie als Symbol für Stärke, Gerechtigkeit des Herrschenden und Weißheit bei Entscheidungen.

Divine Symbols & Sigils

Das Symbol für die Glaubensstätten von Ohm war eine Krone. Die Altäre zu ihren Ehren standen immer in Burgen und an den Höfen von Königen. Dort beteten allerdings nur die Herrschenden selber.

Divine Classification
Niederer Gott
Year of Birth
-9898 (10952 years old)

Comments

Please Login in order to comment!