Morag IV.

König von Juarta

Sohn von Koras XVI., gekrönt mit 50, gestorben mit 78, 28 Jahre Regierungszeit

Morag IV. war kein guter König auch wen er immer hohe und hehre Ziele verfolgt. Leider fehlte es ihm an Weitsicht und er war ein wenig zu Stur um sich von seinen Ideen abbringen zu lassen. Dennoch waren seine Entscheidungen immer voller Ehre und Mitgefühl und er wollte nur das Beste für Juarta.

Sein größter Erfolg sollte eine Neuaufteilung der Ländereien für die Bauern sein. Er erhoffte sich dadurch mehr Ernten und eine glücklichere Bevölkerung. Allerdings fühlten sich viele Bauern betrogen und in vielen Gegenden kam es zu Aufständen bei denen gerade jene starben, die für die Ernährung des Landes zuständig waren. In vielen Orten wurden Felder aus Rache vergiftet und Herden von Nutztieren niedergeschlachtet. Dies führte nicht zu dem von Morag IV. gewünschten Erfolg sondern zu vielen Jahren des Hungers.

Als Morag IV. sah, dass seine Taten nicht das zu bringen vermochten, was er sich erwünscht hatte, beschloss er persönlich zu den Bauern zu gehen. Er wollte verstehen, was sie benötigten und warum sein Plan so schief gegangen war. Jedoch wurde er dabei eines Tages von einem Bauern erkannt und ein wütender Mob schlachtete den König hin. Seine Mörder wurden von seinem Sohn Morag V. gejagt und hingerichtet.

Life
948 - 1026 (Died 78 years old)

Comments

Please Login in order to comment!