Koras X.

König von Juarta

(Gekrönt als Abdi XIV.), Sohn von Abdi XIII., gekrönt mit 20, gestorben mit 51, 31 Jahre Regierungszeit

Die Zeit der Abdikönige endete an diesem Tag. Abdi XIV. lernte seine Königin erst an diesem Abend kennen. Es war ein schöner Frühlingsabend. Die Luft roch nach dem nahenden Sommer und die Vögel zwitscherten noch leise über den Dächern der Stadt. Seit über 400 Jahren hatte sich jeder seiner Vorkönige Abdi genannt. Dieses abfällige Wort war früher ein Wort für Sklave oder Diener gewesen. Für die Könige war es seitdem, das Zeichen für das Versagen Abdi I. gewesen, Juarta vor der Katastrophe Koan zu verteidigen.

Abdi XIV. erinnerte sich als wäre es gestern gewesen. Sein Vater hatte ihn zu sich herunter gezogen und ihm die Worte ins Ohr geflüster:

„Lass mich der Letzte Abdikönig sein.“

Für Abdi XIV. waren diese Worte seitdem der Pfad gewesen auf dem er zu wandeln versuchte. Es hatte einige Jahre gekostet, bis er es geschafft hatte die Tochter eines Königs aus den südlichen, ehemaligen Gebieten Juartas zur Frau nehmen zu können. Er war oft in die Königreiche gegangen und hatte mit vielen Königen und Adligen gesprochen. Dann war es ihm endlich gelungen. Mit dem heutigen Tage würde er endlich seinen Namen ablegen und für das Wiedererstarken des Königreiches sorgen.

Die Vermählung wurde im kleinen Kreise abgehalten. Der Vater der Braut, ein mächtiger Herrscher aus dem Süden, war mit dem ganzen Plan vertraut. Nun zumindest mit dem größtem Teil des Planes. Zu seinem Unglück wusste er nicht, dass Abdi XIV. es geschafft hatte, das sich seine Tochter unendlich in ihn verliebt hatte. Nur deswegen hatte sie seinem eigentlichen Plan zugestimmt. Mit wenigen Stichen starb ihr Vater, während er zu seiner Tochter sah. Es war eigentlich ganz einfach. Der Vater starb, Abdi XIV. heiratete seine Tochter und Juarta bekam mit einem Schlag einen großen Teil seiner ihm zustehenden Ländereien zurück.

Noch am selben Abend ritten die Herolde in Jua umher und kündigten von der Vermählung von König Koras X. mit seiner Frau.

Koras X. und seine Frau hatten viele Kinder. Ihr ältester jedoch nannten sie Malek, einem alten Wort für Hoffnung. Sie brachten Malek alles bei, was er wissen musste. Koras X. und seine Frau starben jedoch bevor sie ihren Sohn aufwachsen sehen konnten. Eine der Schwestern der Königin hatten sie aus Rache an dem Mord ihres Vaters vergiftet.

Malek sollte später als Malek der Große bekannt werden.

Life
362 - 413 (Died 51 years old)

Comments

Please Login in order to comment!