Abdi XII.

König von Juarta

Sohn von Abdi XI., gekrönt mit 36, gestorben mit 77, 41 Jahre Regierungszeit

König Abdi XII. verfolgte die Friedensverhandlungen seines Vaters Abdi XI. mit Argwohn. Die Lords des Südens schienen ihm nicht sonderlich Vertrauenswürdig. Der Krieg mit ihnen dauerte jetzt schon so viele Generationen. Sein Vater, Sein Großvater und die Könige davor hatten alle gegen sie gekämpft. Er selbst hatte schon einige Schlachten geschlagen. Sein Körper war übersät von den Wunden des Krieges.

Als sein Vater der Verkleinerung des Heeres zustimmte, war Abdi XII. außer sich. Doch sein Vater ließ nicht mit sich reden. Er blieb stur der Meinung, es wäre das Beste für Juarta wenn der Friedensvertrag eingehalten wurde. Mürrisch sah Abdi XII. zu wie die Schwerter eingesammelt und den Soldaten Ländereien zugewiesen wurden. Die Burgen der südlichen Grenze wurden verkleinert und die Grenzposten ausgedünnt. Abdi XII. raste innerlich vor Wut.

Als sein Vater starb, wusste er, dass es nur eine Frage der Zeit war bis die Südler wieder angreifen würden. Seine Späher hatten schon seit langem berichtet, dass es Bewegungen im Süden gab. Es dauert keine zwei Wochen bis der erste Angriff kam. Innerhalb der ersten Jahren unter der Herrschaft von Abdi XII. fielen viele Ländereien Juartas an die südlichen Lords, die begannen sich als Könige zu bezeichnen.

Als Abdi XII. starb war Juarta auf ein Drittel seiner Größe geschrumpft. Wie fette Spinnen saßen die südlichen Lords nun dort wo früher Juarta gewesen war. Juarta war auf dem Tiefpunkt seiner Macht angekommen.

Life
290 - 367 (Died 77 years old)

Comments

Please Login in order to comment!