Kinara Falrik - Reisebericht - Von den Ländern der Lindwurmkönige nach Andoran

(v0.1)
Eine zirka 3.000 Kilometer weiter Weg, welcher Kinara Falrik zusammen mit ihrer Schwester Apolla Ylgr Skald am 14. Tarsakh 496 in den Ländern der Lindwurmkönige antrat und nach knapp vier Monaten in Andoran zu Ende gebracht haben.

Zu lesen ist hier ihr vollständiger Reisebericht. (Aktuell noch nicht fertig.)  
 

Aufbruch von Vennesverg

Es ist früh morgens. Die Sonne ist hinter dem Horizont. Zu dieser Jahreszeit geht sie direkt hinter dem kleinen Wäldchen auf, in dem ich in meiner Kindheit oft zusammen mit meiner jüngsten und meiner älteren Schwester, Meldie und Solrica , gespielt habe. Oft unter wachenden Augen unserer ältesten Schwester Apolla.
Apolla hat mir ihr Pferd hier gelassen und die eine Hälfte der Satteltaschen sind mit meinen Sachen vollgepackt. Ich werde mich mit meiner Schwester dann in den nächsten Stunden in Kalsgard treffen. Wir treten diese Reise zusammen an. Sie begleitet mich nicht nur um ein Auge auf mich zu werfen, sondern auch um unsere Schwester Solrica in Andoran nach zwei Jahren wieder zu sehen. Meldie sowie Mama, Papa und Oma können uns leider nicht begleiten.
Meldie und ich wahren noch bis tief in die Nacht wach und haben geredet. Deswegen habe ich nur wenig geschlafen, aber ich bin zu aufgeregt, um müde zu sein.

Zwischenstopp in Kalsgard


Richtung Süden am Rannveigs Lauf


An der Nordgrenze entlang des Grungirwaldes


Das Dorf Fortheim


Saarbotten


Schneekräh


Irrisen - Dalun


Irrisen - Natdaks Stelle


Irrisen - Saraby


Irrisen - Verlorene Hoffnung


Irrisen - Veshtak


Tagelange Ödnis


Die geflutete Straße


Urgir


Vigil


Auf dem Fluss Esk Richtung Caliphas


Caliphas


Die Schifffart auf den Encarthen-See nach Detmer


Quer durch Druma Richtung Süden


Unter dem Berg Carissa der Die fünf Könige


Das Dorf Kaltmark


Auf dem Fluss Andoshen nach Almas


Almas


Mein erster Tag bei den Adlerrittern


Kommentare

Please Login in order to comment!