Dschelef Ibn Jassafer

Dschelef Ibn Jassafer, Elementarbeschwörer   Erscheinung: ein ehrwürdiger tulamidischer Magier mit silbern besticktem blauem Kaftan, prächtigem rotem Turban samt Onyxbrosche und leichten Stiefeln aus Ziegenleder. In einem alten, dunkelhäutigen Gesicht ruhen lebendige blaue Augen über einer großen Nase. Der ergraute Bart ist kunstvoll gekämmt und gebunden. Ohren und Hals schmücken allerlei Ringe, Ketten und Amulette mit den Zeichen von Harmonie und Erz. Unter seiner Kopfbedeckung ist der etwa Sechzigjährige glatzköpfig. Er spricht Garethi mit etlichen Tulamidyawörtern und deutlichem Akzent sowie unheilschwangerer Betonung und raumgreifenden Gesten. Geschichte: Dschelefist ein geborener Magier. Er leitete über Jahrzehnte die PentagrammAkademie zu Rashdul, war stets im Duell der Beschwörer ungeschlagen und gilt als einer der besten Eiementaristen Aventuriens. Seine Gemächer an der Akademie waren Heim für Elementargeister und Dschinne, seine Dienste als Lehrmeister von Scholaren aus allen Landen gefragt. Vor einigen Jahren begann er aufgrund der Vorhersage einer elementaren Katastrophe durch den leibhaftigen Erzherren mit dem Studium der Alanfanischen Prophezeiungen und der Orakelsprüche von Fasar. Völlig abgelenkt, wurde er von seiner eigenen Tochter und Schülerirr Belizeth Dschelefsunni im Duell geschlagen und dadurch traditionsgemäß des Amtes enthoben. In einem manischen Zustand suchte er die Drachenei-Akademie zu Khunchom auf, härte von Liscom von Fasar, stahl das Original des Buches der Abschwörungen und setzte sich auf die Spur Liscoms. Die Helden finden Dschelef im Weidener Winter und gewinnen mit ihm einen wichtigen Verbündeten.   Charakter: Dschelef ist Forscher und Denker zugleich. Er hat sich zeit seines Lebens als Verbündeter der Elemente und Initiat der großen Geheimnisse von Welt, Magie und Schicksal verstanden. Wahrheit und Erkenntnis liegen für ihn nicht nur in meisterhaften Analysen und reiner Logik, sondern auch in den Tiefen von Sternen, Zahlenmystik und der elementaren Harmonie. Er beherrscht als Erzzauberer nicht nur meisterhaft die Herbeirufung von Elementarwesen, sondern ist ebenso beflissen in der Alchimie, Objektzauberei und Entschwörung, den Zauberzeichen und der Astrologie und Philosophie. Seine oft weisen oder unheilschwangeren Ratschläge und Berichte sind väterlich, von tulamidischer Mystik verschleiert und gelegentlich in Dschelefs Zerstreutheit verheddert. Sein ausgeprägtes Standesbewusstsein einer dreitausendjährigen Zaubertradition verbietet ihm, in für Magier unangemessene Situationen zu geraten. Auf der Suche nach Borbarad, dem Quell der elementaren Disharmonie, wird er immer mehr von bitterem Jagdtrieb beherrscht. Auch, wenn er eher ein umgänglicher Graukopf ist, kann seine Sturheit die Helden bisweilen in den Wahnsinn treiben. Sein zutrauliches Gebaren- sollte niemanden darüber hinwegtäuschen, dass er elementare Gewalten entfesseln kann, die alle Schänder der Harmonie mit wenigen Zaubergesten hinweg fugen. Der passionierte Pfeifenraucher verehrt vor allem Hesinde als Herrin von Magie und Wächterin der Elemente, Tsa als Göttin des Lebens und Ingerimm als Herren der erzenen Tiefen.
  Zitate: >>Sterne werfen Schatten und die Steine wollen erweichen. Die Dinge geraten in Unordnung und wir alle sind die Väter und Kinder des Chal'ashtarra.<< »Nun, oh Sohn der Neugierde, wollen wir sehen ·,. welches Zauberwerk uns erwartet.« »Urteile nicht vorschnell! Bevor sich die Wahrheit die Stiefel angezogen hat, ist .die Lüge bereits dreimal um den Derekreis gelaufen. «
 

Seelentier

Uhu   Gt:Jb.: 957 BF; Größe: 1,75 Haarfarbe: grau; Augenfarbe: blau

Relationships

Kinara Falrik

Verbündeter (Vital)

Towards Dschelef Ibn Jassafer

3

Honest


Dschelef Ibn Jassafer

Verbündeter (Vital)

Towards Kinara Falrik

5

Honest


Aufenthaltsort
Weiden
Spezies
Mensch

Kommentare

Please Login in order to comment!