Chronostabilität

Chronostabilität [CS] ist eine Fähigkeit und ein Wert, welche vor Angriffen auf die Chronik des Ziels schützt. Alles besitzt eine Chronostabilität. Ein Holzbecher, eine Statue, ein Baum, ein Nagel, eine Person und auch ein Gott. Ein Nagel hat z.B. eine CS von 1, ein bestimmer Nagel der dazu benutzt wurde eine berümte Persönlichkeit vor fast 2000 Jahren zu kreuzigen, hätte vielleicht eine CS von 100 oder sogar mehr. Ein Neugeborenes hat eine CS von 1, ein prophezeites Kind mehr. Ein Dorfschmied zum Beispiel eine CS von 6. Ein ganzes Universum viel viel mehr. Usw.
  Der Wert regeneriert sich, sollte er von z.B. Annullierung beeinflusst werden. Er kann aber auch mit der Zeit erodieren, wenn Chroniken in Vergessenheit geraten und verloren sind. Jedoch ist diese Zeitspanne immens und muss aktuell erstmal keiner Beachtung geschenkt werden.
Falls der Wert jedoch auf „0“ fällt, ist die Existenz des Ziels annulliert.

Ein weiteres Merkmal der Chronostabilität sind die indirekten Stufenaufstiege bezüglich der Nexus-Portale. Das Benutzen der Portale verringert die Stufe des Charakters. Je höher die Chronostabilität, desto geringer fällt dieser Stufenverlust aus.
  Mit anderen Worten ausgedrückt: Je umfangreicher die Geschichte des Ziels ist, desto höher ist die Chronostabilität. Das Ziel kann Person, Objekt oder in gesonderten Fällen auch eine Gruppierungen von Personen und/oder Objekten sein. Grundsätzlich beginnt jede Existenz mit einer Chronostabilität von "1" (dies kann auch vor z.B. einer Geburt sein. Schwangerschaft, Prophezeiungen, usw.). Ein Nachfahre einer berühmten Person hat eine höhere Chronostabilität. Dies kommt zur Anwendung wenn Ahnen gespielt werden.

Bestimmte Ereignisse können die Chronostabilität erhöhen, welche folgend als ungefähre Richtwertbeispiele aufgelistet sind (Alpha):

+1

  • Für jede Charakterstufe, welche gespielt wurde
  • Für je zwei Charakterstufen eines bekannten Ahnen, welche gespielt wurden
  • Ein Teil der Hintergrundgeschichte im Umfang entsprechend einer Charakterstufe
  • Für das erfolgreiche Abschließen eines regionalen Ereignisses


+2

  • Für jede gespielte Legendenstufe
  • Für das erfolgreiche Abschließen eines überregionalen Ereignisses
  • Für jeden erfolgreichen Abschluss eines nationweites Ereignisses eines bekannten Ahnen


+5

  • Für das erfolgreiche Abschließen eines nationenweites Ereignisses
  • Für jeden erfolgreichen Abschluss eines weltweiten Ereignisses eines bekannten Ahnen


+10

  • Für das erfolgreiche Abschließen eines interplanaren Ereignisses


Variabel

  • Abschluss eines Chronoportals
  • Hintergrundgeschichte eines Charakters
  • Ruf und Ruhm sind eng verknüpft mit der Chronostabilität, jedoch ist der Betrag der Modifikatoren entscheiden und nicht ob diese auf- oder abwertend sind.
  • Genau wie Ruf und Ruhm kann Ehre auch die Chronostabilität erhöhen.
  • Alles was z.B. ein Barde oder Geschichtenerzähler interessant findet.

Es sei angemerkt, dass es zunächst ersichtlich ist, dass die Spieler mit ihren Hauptcharakteren (z.B. die Cor Eldoris - Gefährten am meisten profitieren von einer Erhöhung der Chronostabilität und ein Spielen der Ahnen nur die Hälfte einbringt. Dies entspricht jedoch nicht der ganzen Wahrheit. Sobald andere Gefährtengruppen direkten Zurgriff auf den Planaren Nexus "Das letzte Bollwerk" haben erhöht sich ihre Chronostabilität aufgrund der Gruppenzugehörigkeit der Bollwerk-Gefährten.

Faktoren

Generell gilt: Je größer die Auswirkung eines Ereignisses auf die Geschichte ist, desto höher ist der Gewinn der Chronostabilität. Gleiches gilt für die Quantität und Qualität der Beobachter. Einen Schreckenswolf zu töten, alleine in der Wildnis, erhöht die Chronostabilität nur geringfügig. Jenes Tier jedoch in einer Arena vor tausenden Zuschauern zu erlegen, bringt ein Vielfaches an Gewinn. Selbst in der Wildnis wäre aber auch das Töten eines uralten Wyrm bedeutungsvoller als das töten eines Schreckenwolfes.
Nicht nur der Ort und die Zuschauer können die Faktoren ändern, sondern auch die Art wie das Ereignis abgeschlossen wurde. Wenn jemand nackt vor dem König tritt und schafft es ihn zu einer Allianz mit seinem Erzfeind zu überzeugen, füllt so etwas die Geschichtsbücher. Aber auch Einschränkungen nehmen Einfluss. Wenn jemand schon den 20ten Schreckenswolf in der Arena getötet hat, mag dies zwar besser sein als nur einer, jedoch wird der Gewinn der Chronostabilität nicht das 20-fache betragen.
Es spielt keine Rolle, welchen Kodex eine Person befolgt. Das Retten einer Prinzessin kann genau soviel Gewinn bringen, wie das Ermorden einer solchen. Jedoch werden vielleicht andere Wege dadurch versperrt. So werden wohl die Eltern der Prinzessin ihre Retter mehr in ihre diplomatischen Beziehungen einbinden (welche dann auch wieder Chronostabilität erhöhen könnten). Es ergeben sich dann wahrscheinlich andere Wege...

Andere Spielewelten

Der Spieler kann selbst seine Chronostabilität erhöhen, welche sich dann auf seinen Spielercharakter auswirkt. Es ist dabei egal welche Spielewelt er dabei mit seinen Spielercharakteren spielt oder gespielt hat. Sei es ein Computerspiel, ein Brettspiel oder komplett andere Systeme. Selbst LARP kann angerechnet werden. Sollte mehr als ein Spieler oder Spielercharakter das selbe Ereignis in eine Chronik verfassen, so wird dies zwar auf Chronostabilität des Einzelnen angerechnet, jedoch mehrfach auf eine Gruppierung welche die Spielercharaktere bilden.

Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung für eine Erhöhung der Chronostabilität ist, dass die Ereignisse sich realisiert haben. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Spieler (oder eine andere Person) eine schriftliche Chronik zu den entsprechenden Ereignis anfertigt, denn nur was geschrieben steht, kann die Chronostabilität erhöhen. In vielen Fällen übernehmen dies Chronisten (z.B. Meridaith für Cor Eldoris und die Ahnen). Sollte eine andere Spielewelt mit einfließen, so muss der Spieler diese Chronik verfassen.
Randbemerkung: Man kann die Einheit für die Erhöhung der Chronostabilität auch vergleichen, indem man z.B. Kampferfahrungspunkte und Questerfahrungspunkte trennt. Die Questerfahrung erhöht die Chrohnostabilität, wohingegen Kampferfahrung zumeist keine Erhöhung mit sich bringt.


Kommentare

Please Login in order to comment!