Blautann

Der Blautann, in den Weidener Grafschaften Bärwalde und Heldentrutz (in den Baronien Schneehag, Herzoglich Waldleuen und Urkentrutz), südlich der Burg Rhodenstein wird vom Finsterbach durchflossen.
  Den sagenumwobenen Wald meiden die Menschen. Das Sprichwort "In den Blautann gehen" steht in Weiden für sterben. Im Blautann liegt Luzelins Grotte, der Treffpunkt des Blautannzirkels der Hexen.

Geography

Täler

  • Alte Klamm

Flüsse

Besondere Orte

  • Luzelins Grotte

Persönlichkeiten

  • Oropheïa, Tierkönigin der Eulen

Fauna & Flora

Der Bewuchs besteht hauptsächlich aus Blautannen, dazwischen einzelne Schwarztannen, Fichten, Lärchen, Ahorn, Buchen, Blutulmen und Steineichen.

Orte - Blautann
Andere Namen
Hexenwald, (Isdira: Fialgrala = Tannicht-wo-die-Orken-hausen) oder Azzchrabragh (Ologhaijan: Tann des Todes, Brazoraghs Pfuhl, Wald ohne Wiederkehr)
Art
Forest
Übergeordneter Ort
Weiden
Beinhaltete Orte
Involvierte Gruppen
Anwesende Charaktere
Zugehörige Berichte (sekundär)

Kommentare

Please Login in order to comment!