Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Kiril Anunn

Die Metropole der Westmark am Golf von Niset, ist mit ihren spitzen Rundtürmen, die wie rote Finger aus kaltem Ziegel in den Himmel ragen, das Juwel jahrtausenden alten Dynastie der Kiril Inar. Ein Zwerg unter Riesen, vergleicht man Kiril Anunn mit dem den restlichen Nationen von Mandalos. Trotz des enormen größen Unterschieds, bewiesen sich die Menschen der Westmark als Gegner die es sich zu fürchten lohnte.   Kein Äußenstehender vor und nach der Eroberung durch den Al-Ashar, hat jemals auch nur einen Fuß in die Stadt Kiril Anunn gesetzt. Die Kiril Inar oder in der normalen Zunge auch "Die Unsterblichen" dülden keine Fremde in ihrer heiligen Stadt.

Demographics

Nur wenig ist über die Bevölkerung der Reingeborenen der Westmark bekannt. Lediglich das gemeine Volk in den umliegenden Kleinstädten, geben geringen Aufschluss auf den Rest der Nation. So erzählen Berg-und Feldarbeiter, davon, dass innerhalb von Kiril Anunn, die Menschen nicht alt werden. Auch hört man Gerüchten, das die Reingeborenen der Stadt keine Kinder bekamen. Doch dies stützt sich lediglich auf die Worte von Leuten die ebenfalls keinen zutritt in die Stadt bekommen haben.

Government

Die Kiril Inar ( Unsterblichen) regieren den Stadtstaat mittels eines großen Rats, einem Komitee, das aus den ältesten der Häuser bestand und regelmäßig einen Oberstenvorstand bestimmt. Der sogenannte Oktagon. Dieser war 150 Jahre im Amt und sollte dafür sorgen, das das Interesse der Stadt nicht vernachlässigt wird.

Assets

Neben feinsten Glashandwerkswaren, der Zucht von reinrassigen Jagd und Kampfhunden, würde die Stadt berühmt für ihre Sklaven. Zwar konnten die Schneider, Weber und Gerben in Kiril Anunn, Trachten erschaffen, die das Herz dahin schmelzen ließe, überschattete der Sklavenhandel all ihre anderen Handwerkskünste. Wollte man kräftige, fähige Handwerker, Feldarbeiter oder sogar Ritter, richtete man sich an Carnem. In Carnem (Kiril Anunn), bot anders als Dungrim, Sklaven an, die nicht nur weitaus fähiger sonder obendrein wesentlich weniger aufmüpfig waren als die Geächteten von Dungrim. Wie ein Lauffeuer sprach sich herum das Kiril Sklaven sich nicht beklagen und auch nicht aufhörten zu arbeiten, egal wie erschöpft sie auch waren.

Guilds and Factions

Zum einen die Kiril Inar und ihr Komitee, zum anderen in Oposition zu dem Uradel, stehend die jüngeren Häuser de Reingeborenen

Natural Resources

Zugang zu dem letzten Meer von Mandalos und den wenigen grünen Flächen die sich die Stadt auf wundersame weise erhalten konnte, besitz Kiril Anunn als einzige der übrigen Nationen von Mandalos, noch fruchtbaren Boden. Darüber hinaus gelingt es ihnen unsummen an Nutztieren und gezüchteten Bestien zu unterhalten.
Alternative Name(s)
Carnem, Stadt der Reingeborenen
Type
City
Population
80 Millionen
Inhabitant Demonym
Kiril Anunn

Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Comments

Please Login in order to comment!