Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Das letzte Bollwerk - Session 42 - Melekessa 11 Report

General Summary

Spieler

AH, DH, FP, MP    

Notizen

Ausführlicher Bericht folgt später.  

Realzeit: 19:30 Uhr – Start

  • Rekapitulation der letzten Session
  • 19:45 Uhr

    7. Rondra 1017BF
  • 4:45 Uhr aufgestanden
  • 5:15 Uhr Sonnenaufgang und Morgenandacht
  • 5:45 Frühstück mit Hafergrütze
  • 6:15 Uhr Händer(?)
  • 11:30 Nächste Andacht
  • Name des Zutodegestürzten: Araman Breitbach; verhielt sich komisch. Deaszeah Arrit wird noch die Leiche untersuchen.  
  • 13:00 Uhr Tote Hühner entdeckt.
  • 20:06 Uhr

  • Rattengift von Ucarius entwendet.
  • Drei Novizen und zwei verletzte Arbeiter hatten Zugriff auf das Giftlager
  • Die Novizen: Larissa, Effedin und Sekira.
  • 20:25 Uhr

  • Nachmittag: Auf der Talseite zu Lowangen wurde ein gesatteltes reiterloses Pferd entdeckt (Brandzeichen: Lowangen).
  • Satteltaschen: 7 Dukaten; 2 Bücher
  • Pferd gehört Magister Emmerich von Falkenstein
  • 20:50 Uhr

  • Nachforschung von Dea haben ergeben, dass der Zutodegestürzte einen weiblichen Geist gesehen hat.
  • Gegen Mitternacht brannten zwei Zelte des Arbeiterlagers.
  • 21:11 Uhr

    8. Rondra
  • Nach der Morgenandacht wurde ein Schrei vernommen.
  • Eine Leiche wurde in den Bädern entdeckt: Geweihter Wissmar; Zwei Pulsadern aufgeschnitten, liegend im Bad; Platzwunde am Kopf.
  • Dea verfolgte die letzten 90s von Wissmars Leben und entdeckte, dass seine Platzwunde durch einen Angriff stammte.
  • Wissmar trug einen Zettel bei sich mit der Aufschrift: "M - S4 - 17"
  • Gegen Mittag äußerte sich Novizin Serkia, folgendes Gebet von Wissmar belauscht zu haben: "Oh Herr, es ist an der Zeit, sie zu warnen!"
  • 21:30 Uhr

  • Gegen Mittag wurden die Baustellarbeiter durch eine Schar Krähen angegriffen.
  • Eine tote und eine lebendige Krähe konnte gefangen genommen werden.
  • Dea stellte bei der toten Krähe fest, dass diese durch einen Zauber beeinflusst wurde.
  •  

    21:55 Uhr

  • 16:00 Uhr: Ein hagerer Mann betrat die Klosteranlage – ein Heiler aus Havenna.
  • 9. Rondra
  • Nachts um 1 Uhr entdeckte Dea, wie ein Ork versuchte im Arbeiterlager, ein Zelt mithilfe von Reisig in Brand zu setzen.
  • Der Ork wurde gefangen genommen und von Dea und Hidron verhöhrt.
  • Sein Chef hat es so befohlen.
  • Zusätzlich wurde noch in der gleichen Nacht ein Zwerg tot in seinem Zelt aufgefunden – erdrosselt mit einem Draht.
  • Dea untersuchte den Toten und stellte fest, dass in den letzten Augenblicken, der Baumeister Yandrim gesehen wurde – scheinbar ist dieser für den Tod verantwortlich.
  • Yandrim wurde befragt. Auch dieser wurde beeinflusst.
  • Das Seelentier von Yandrim ist ein Maulwurf mit weit aufgerissenen Augen.
  • Symbole einiger Quader in den Krypten von Arras de Mott:  
    Quadersymbol auf steinen in Arras de Mott
            ?. Rondra
  • Wir sind zu einem Orklager und haben deren Häuptling herausgefordert, weil wir wussten, dass dieser geistesbeeinflusst war.
  • Wir haben im Kampf obsiegt, und der Ork wurde von Kinara "diplomatisch niedergestreckt".
  • Er wurde durch den Druiden Archon Megalon verzaubert.
  • Created Content

    Emmerich von Falkenstein – Der Reiter des herrenlosen Pferdes.
    Archon Megalon – Der Druide, der für die Vorfälle im Kloster verantwortlich war.
    Blutiger Rotz – Diese Krankheit ist im Arbeiterlager ausgebrochen.
    Das Zepter des Hüters – Ein Zepter


    Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild