Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Episode 40: Unter Druck - Teil 3

General Summary

Als Doktor Nok den zur Eissäule erfrorenen Andorianer hinter der Tür erblickt, greift er zum Tricorder um einige initiale Scans zu machen. Das Crewmitglied scheint noch am Leben zu sein, hat aber lebensgefährliche Erfrierungen und auf Grund dessen nur noch einen sehr schwachen Kreislauf. Auch die Athmung ist aufgrund der soliden Eiskruste eingeschränkt. Wäre er kein Andorianer und somit an kältere Temperaturen gewöhnt, wäre er vermutlich schon lange tot. Auch das Gas im Raum ist interessant: Dort ist ein Muster von Bioneuraler Energie zu finden, das auf den ersten Blick den Hirnaktivitäten einfacher Tiere gleicht. Die Energiemuster werden langsam schwächer, die Kryonitkonzentration nimmt ab und dafür nimmt die Wasserstoffkonzentration zu. Um das Crewmitglief zu retten fasst er einen kühnen Plan: Er rekonfiguriert einen Phaser um einen gezielten und exakt dosierten Energiestrahl auf den Andorianer zu schießen um ihn aufzutauen aber nicht zu verletzen.   Nachdem nun die Warpsteuerung wieder funktioniert lässt Commander Grohnroz das Schiff anhalten. Chief Zelazny will sich gerade auf den Weg in den Maschinenraum machen, um dort mit den Reparaturen des Schiffscomputers zu beginnen wo der Schaden verursacht wurde, als seine Konsole Alarm schlägt: Die Menge Kühlmittel die in den aktiven Warpkern gespeist wird fällt langsam ab, vermutlich aufgrund der dort eingesperrten Kryonitwolke. Für den Moment ist der Warpkern damit stabil, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis sich das ändert. Er kontaktiert Captain Dulas, der daraufhin im Maschinenraum versucht damit zu beginnen Systeme vorsorglich an den anderen Warpkern zu transferieren. Aufgrund der Computerschäden gelingt dies aber nicht. Der Chief macht sich auf den Weg nach unten, aber bevor er mit fertig angelegtem EV-Suit dort ankommt, fällt die Kühlung des Warpkerns vollkommen aus, weil die Wolke dort zu viel Kühlmittel gefressen hat, und der Computer führt eine Notabschaltung durch. Unglücklicherweise wird aufgrund der Computerprobleme weder die Notenergie noch der zweite Warpkern aktiv.   Als die Energie ausfällt macht sich Commander Grohnroz auf den Weg auf Deck 6, da die Brücke ohne Energie ohnehin nutzlos ist. Dort ist Doktor Nok gerade noch dabei, sein Phaser-Projekt durchzuführen. Natürlich versagen bei dem Energieausfall auch alle Kraftfelder, und die Kryonitwolke entkommt in de Korridor. Nok kann gerade noch zur Seite springen, aber Doktor Atei wird erwischt und erleidet leicht Erfrierungen an ihren Beinen. Die Wolke beachtet sie aber sonst nicht weiter und verschwindet um die Ecke. Zusammen mit dem Commander transportiert Nok den Andorianer auf die Krankenstation, wo er behandelt werden muss. Allerdings droht die künstliche Schwerkraft auf Decks 6 und 7 zu versagen, was die Operation weiter erschwert. Commander Grohnroz macht sich auf die Suche nach der verschwundenen Wolke.   In der Zwischenzeit konnten Captain Dulas und Chief Zelazny im Maschienenraum zumindest die Notenergie wiederherstelllen. Der Chief arbeitet daran, alle durchgebrannten Isolinearen Chips zu ersetzen, da mit einem funktionierenden Computer alle weiteren Systeme mit einem Knopfdruck wiederhergestellt werden können. Da dies aber viel Zeit in Anspruch nimmt versuchen Captain Dulas und LT Cortez derweil zumindest die Grundsysteme wie Türen, Umweltkontrollen und Kraftfelder wieder online zu bringen um die Wolken weiter eindämmen zu können. Da ohne Energie aber auch die Kühlmittelpumpen nicht mehr laufen, geht der Wolke im Maschinenraum bald das Essen aus. Als sie daraufhin den Chief in ihrer nähe bemerkt formt sie sich wieder zu einer Kugel, so wie auch vor dem Angriff auf das Hologramm.

Character(s) interacted with

  • LT Cortez
  • Doctor Atei

Notes

Es gibt Pläne, die Wolken einzufangen und als Kryonitproduzenten zu nutzen.


Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild