Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild

Episode 18: Nachspiel

General Summary

Die USS Magellan liegt weiter im Orbit von Adul-8 während die Besatzung die nötigen Reparaturen am Antrieb vornimmt.
Captain Dulas hat ein unangenehmes Gespräch mit Admiral Sh'Ziallis, in dem dieser die bisherigen Ereignisse in Frage stellt, auf die Einhaltung der Obersten Direktive pocht und daran erinnert, dass Romulaner mit Transwap-Technologie ein großes Problem darstellen.
Doktor Kyl wird in der Krankenstation von Schwester Atei mit seiner Panikattacke im Borg-Kubus konfrontiert. Da es für ihn angesichts der Mission unmöglich sein wird die Borg zu meiden, bietet Sie ihm in ihrer Funktion als Counsellor ein offenes Ohr an.
Auf der Brücke wird Commander Grohnroz auf eine Fernsehübertragung auf der Planetenoberfläche aufmerksam gemacht. Darin wird die Zerstörung des Kubus durch die Romulaner gezeigt, woraufhin der Anführer der Realisten-Fraktion gemeinsam mit einem Romulanischen Zenturion ihre Gegner zur Kapitulation auffordert und verlangt, alles mit einem Projekt mit Codenamen "Antwort" verbundene an sie zu übergeben.   Nach einer Besprechung der Führungsoffiziere macht sich die Crew daran den Einfluss der Romulaner auf die Pre-Warp Zivilisation zu minimieren. Die Sensoren können deren Position zwar nicht ausfindig machen, allerdings die ihres Shuttles. Commander Grohnroz und Lieutenant Aazak beamen auf die Oberfläche, wo sie es abgestürzt vorfinden. Es ist so stark beschädigt, dass es nicht mehr warp-fähig ist, aber nach einigen reparaturen können die beiden es zumindest wieder in den Orbit manövrieren. Dabei versucht jedoch die Bodenkontrolle eines Militärs des Planeten sie am Start zu hindern. Sie entkommen diesen und kommen wieder auf dem Schiff an.   Captain Dulas befragt die Mitglieder der Forschungsexpedition, welche sie auf dem Kubus vor den Romulanern gerettet haben. Ihr Anführer, Professor Ildar, gibt an das in der Übertragung erwähnte Projekt sei seine Forschungsarbeit gewesen. Er arbeite an einem warpfähigen Schiff. Es gebe sogar einen Prototypen, allerdings bislang ohne Antrieb. Zweck der Expedition sei es gewesen es, die Antriebssysteme des Kubus zu studieren, doch mit dessen Zerstörung sei dies nicht mehr möglich. Damit werde seine arbeit um Jahrzehnte zurückgeworfen, sofern sie überhaupt fortgesetzt werden kann angesichts der Forderungen. In seinen Ausführungen wird klar, dass der Professor ein Grundlegendes Verständnis für die vor ihm liegenden Aufgaben hat, aber ihm für einige Subsysteme jegliche Ansätze fehlen. Der Professor bittet um Zugang zu entsprechender Technologie auf der Magellan. Captain Dulas würde dieser bitte nur zu gerne entsprechen, aber Admiral Sh'Ziallis Auslegung der Obsersten Direktive widerspricht dem. Um der Zwickmühle zu entgehen arbeitet er mit einem Team daran, auf dem Holodeck eine Nachbildung der entsprechenden Systeme des Kubus zu erstellen und lässt den Professor dort seine Expedition durchführen.   Doktor Kyl unternimmt derweil Anstrengungen die Daten des romulanischen Shuttles zu sichern. Dabei wird das Shuttle von der Oberfläche kontaktiert. Zenturion Sumol erklärt, er habe nach dem Schaden an seinem Shuttle keinen anderen Ausweg vom Planeten gesehen außer dieser Allianz, aber er vertraue diesen Leuten nicht. Er bittet daher die Magellan ihn von der Oberfläche zu beamen und ihm und seinen Leuten, nachdem sein Shuttle repariert ist, die Gelegenheit zu geben das System zu verlassen. Seiner Bitte wird entsprochen, nicht zuletzt um den fremden Einfluss vom Planeten zu entfernen.   Einige Tage später, kurz bevor die Reparaturen an Board der Magellan abgeschlossen werden können, wird auf der Oberfläche ein Start registriert. Das Schiff erreicht den Orbit, beschleunigt weiter und weiter bis es schließlich Warpgeschwindigkeit erreicht.

Character(s) interacted with

  • Admiral Sh'Zialliss
  • Professor Ildar
  • Zenturion Sumol


Remove these ads. Join the Worldbuilders Guild